Frick
Kleine Wasserratten schwammen beim Osterhasencup um die Wette

Rund 300 Primarschüler massen sich im Klassenplausch- und Einzelwettkampf im Hallenbad in Frick.

Drucken
Das Wettschwimmen in Frick. pst

Das Wettschwimmen in Frick. pst

Egal, ob ihnen am Ende des Tages beinahe Schwimmhäute gewachsen sind: Fricks 1.- bis 5.-Klässler geben jeweils kurz vor Ostern alles beim sogenannten «Osterhasencup». Der zur beliebten Tradition gewordene alljährliche Anlass verdankt seinen Kosenamen der Tatsache, dass im Vergleich zu anderen Wettkämpfen die Viertplatzierten in den verschiedenen Kategorien nicht leer ausgehen müssen, sondern mit einem süssen Trostpreis belohnt werden.

So durchpflügten denn die 4.- und 5.-Klässler das Fricker Hallenbadwasser, am nächsten Tag war die Reihe an den Schülerinnen und Schülern der 1. bis und mit der 3. Klasse, die allesamt um die besten Ränge im Klassen- und Einzelwettkampf wetteiferten.

Viel Einsatz, lautes Anfeuern

Beim Plauschwettstreit bestand die Aufgabe darin, zwei auf Schwimminsel oder -reifen sitzende Mitschüler zuerst einen Streckenabschnitt mittels kräftigen Zügen zu stossen, auf dem Rückweg wurden die «Inselbewohner» von den an Land Gebliebenen mittels Seil zurückgezogen. Dem Rest der Klasse oblag die Aufgabe, sich mit Anfeuerungsrufen die Seele aus dem Leib zu schreien.

Die anschliessenden Einzelrennen beinhalteten das schnellstmögliche Zurücklegen von zwei Beckenlängen zu 25 Meter am ersten und einer Länge am zweiten Wettkampftag. Wie jedes Jahr liess es sich Peter Boss nicht nehmen, den Erstplatzierten die Medaillen zu überreichen. (pst)

Aktuelle Nachrichten