Region

Legislaturziele 2018 bis 2021: Welche Auswirkungen haben Megatrends auf das Fricktal?

Rund 70 Vertreterinnen und Vertreter der Fricktaler Gemeinden beschäftigten sich an der Fricktalkonferenz mit der Zukunft der Region.

Rund 70 Vertreterinnen und Vertreter der Fricktaler Gemeinden beschäftigten sich an der Fricktalkonferenz mit der Zukunft der Region.

Die Fricktalkonferenz diente Gemeindevertretern als Kick-off-Meeting, um Vision und Leitbild des Planungsverbands Fricktal Regio zu überarbeiten. Um die 70 Personen nahmen Teil. Resultat der Klausur waren die Legislaturziele 2018 bis 2021.

Rund 70 Vertreterinnen und Vertreter der Fricktaler Gemeinden beschäftigten sich an der Fricktalkonferenz mit der Zukunft der Region. In Gruppen und am Podiumsgespräch wurde intensiv über Megatrends, Veränderungen, Chancen und Risiken diskutiert. Der Planungsverband Fricktal Regio hatte zu dieser Veranstaltung eingeladen, da er seine Vision und sein Leitbild überarbeiten will.

Welche Auswirkungen haben Megatrends auf das Fricktal? Wie soll «das Fricktal unserer Kinder» aussehen? Welche Zukunft wünschen wir uns für die Region? Präsident Christian Fricker informierte an der Fricktalkonferenz, dass sich der Vorstand des Fricktal Regio Planungsverbandes an seiner Klausur 2018 intensiv mit der künftigen Entwicklung des Fricktals auseinandergesetzt hatte.

Resultat der Klausur waren die Legislaturziele 2018 bis 2021, die im September von der Abgeordnetenversammlung genehmigt wurden. Damit er für die wachsenden Herausforderungen für die Gemeinde- und Regionalentwicklung vorbereitet ist, will er seine Vision und das Leitbild überarbeiten. Die Fricktalkonferenz war der Kick-off dazu. Die Veranstaltung fand in den neuen Räumlichkeiten des Berufsbildungszentrums Fricktal in Rheinfelden statt. Hausherr Hans Marthaler begrüsste die Anwesenden persönlich. Als Einstimmung beschrieb Präsident Christian Fricker das heutige Fricktal als florierend, mobil, vielfältig, natürlich, vernetzt und lebenswert. Nun gehe es darum, den Blick in die Zukunft zu richten. Die Fricktalkonferenz sei der erste Schritt dazu. 

Chancen und Risiken erkannt

Als Referent hatte der Planungsverband Andreas M. Walker eingeladen. Mit seinem Inputreferat «Megatrends – und wie diese die Welt verändern» regte er die Anwesenden zum Nachdenken an. Aus der Adlerperspektive ging er auf ausgewählte Megatrends wie Senioren-Zukunft oder Digitalisierung näher ein. Die eine oder andere Aussage provozierte und erschreckte die Zuhörer und regte zu intensiven Diskussionen in den folgenden Gruppenarbeiten an.

Dort beschäftigten sich die Teilnehmenden mit der Frage, was Megatrends und künftige Veränderungen konkret fürs Fricktal bedeuten. Wie das anschliessende Podiumsgespräch zeigte, sehen die Gemeindevertreterinnen und -vertreter zahlreiche Chancen und Risiken für die Gemeinde- und Regionalentwicklung im Fricktal. Insgesamt überwogen die Chancen.

Die Entwürfe der Vision und des Leitbilds sollen nun bis Ende Jahr erarbeitet werden. Die Resultate der Fricktalkonferenz bilden eine wichtige Grundlage dazu. (AZ)

Meistgesehen

Artboard 1