Kaisten

Mehrfamilienhäuser sind in der Fusionsgemeinde im Trend

In Ittenthal wurden in den letzten Jahren zahlreiche Einfamilienhäuser gebaut. Nun entsteht an der Strasse auch noch ein Mehrfamilienhaus.

In Ittenthal wurden in den letzten Jahren zahlreiche Einfamilienhäuser gebaut. Nun entsteht an der Strasse auch noch ein Mehrfamilienhaus.

In der Fusionsgemeinde wird rege gebaut. Mit dem Bau von Mehrfamilienhäusern soll vermehrt Wohnmöglichkeit für die ältere Bevölkerung geschaffen werden.

Es sei auffallend, wie viele Mehrfamilienhäuser im Dorf entstanden, zurzeit im Bau oder in Planung seien, sagte eine Frau am Kaister Neujahrsapéro. Seit der Fusion mit Ittenthal werde generell mehr gebaut, so die Wahrnehmung eines anderen Gesprächsteilnehmers.

Tatsächlich wird viel gebaut. Einfamilienhäuser und eben auch Mehrfamilienhäuser. Der Weg dafür wurde aber schon vor dem Start der Fusionsgemeinde 2010 geebnet.

«Der Gemeinderat hat bereits vor der Fusion eine aktive Baulandpolitik als Handlungsziel angestrebt», erklärt Gemeindeammann Franziska Winter gegenüber der az. In der Folge wurde die Erschliessung im Bereich Rüttenen-Fröschmatt als Wohn- und Gewerbezone und die Entwicklung im Gebiet Hofacher vorangetrieben.

Auf dem Gebiet Rüttenen-Fröschmatt ist zwischenzeitlich der Werkhof eines Kaister Bauunternehmers sowie in den vergangenen Monaten mehrere Einfamilienhäuser realisiert worden. Auf dem Areal Hofacher stehen die Bauprofile, hier werden in naher Zukunft rund 60 Wohneinheiten entstehen.

«Das verdichtete Bauen wird an Bedeutung noch zunehmen, insbesondere auch in der Dorfkernzone», so Franziska Winter. Durch das neue Raumplanungsgesetz werden in den nächsten Jahrzehnten Einzonungen für Bauland praktisch nicht mehr möglich sein.

«Deshalb ist das bestehende Bauland knapp und damit ein begehrtes Gut.» Winter ist überzeugt, dass der Bau von Mehrfamilienhäuser in Zukunft in beiden Ortsteilen noch zunehmen wird. «Die Landpreise werden eher noch steigen.»

Die demografische Entwicklung

Mit dem Bau von solchen Mehrfamilienhäusern werden insbesondere auch Wohnmöglichkeiten für die ältere Generation geschaffen. «Die demografische Entwicklung der Gesellschaft ist auch hier spürbar und sie wird sich in den nächsten Jahren noch verstärkt in diese Richtung entwickeln.»

In Kaisten gibt es bereits viele Mehrfamilienhäuser. Nicht so in Ittenthal. Aktuell entsteht an der Durchfahrtstrasse nun eines. In diesem Ortsteil sind in jüngerer Vergangenheit vor allem Einfamilienhäuser an der sonnigen Hanglage im Gebiet Mülacher/Degenacker entstanden.

Bereits vor dem Zusammenschluss mit Kaisten wurde das Gebiet erschlossen und somit für seine künftige Bebauung bereit gemacht. Die Bauherren haben hier zum einen von einem gegenüber dem Ortsteil Kaisten günstigeren Baulandpreis und andererseits auch vom durch die Fusion besseren Steuerfuss von Kaisten (105 Prozent) profitieren können.

Mit der regen Bautätigkeit wächst auch die Bevölkerung. «Das Wachstum soll stetig und nicht sprunghaft erfolgen, damit die Erstellung und der Unterhalt der Infrastrukturen Schritt halten kann», so Winter.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1