Zuzgen

Miss-Schweiz-Kandidatin: Sie ist Model, sportlich – und auf einem Ohr taub

Seraphine Schütz hat ein Handicap, das man nicht sieht.

Seraphine Schütz hat ein Handicap, das man nicht sieht.

Seraphine Schütz ist eine der 18 Finalistinnen, welche die neue Miss Schweiz werden wollen. Die 20-Jährige ist nicht nur hübsch – sie hat auch ein kleines Handicap: Sie hört auf einem Ohr nichts. Das ist aber kein Grund zum Jammern.

Seraphine Schütz ist auf einem Ohr taub - und das seit ihrer Geburt. Das hat Einschränkungen im Alltag zur Folge.

«Ich habe überhaupt keine Orientierung, von wo ein Geräusch kommt», sagt sie gegenüber «TeleM1» und erklärt: «Wenn mir jemand ruft, muss ich mich erst zweimal im Kreis drehen, bis ich weiss, von wo er kommt.»

Allerdings beklagt sie sich keineswegs darüber. Stattdessen sagt sie mit einem Lächeln: «Ich kenne es nicht anders.» Und: «Es gibt Schlimmeres.»

Mit 17 Jahren startete sie ihre Modelkarriere. Ausserdem liebt sie asiatisches Essen, mag Asien generell, sprich Kultur, Natur und Menschen. Sie sei schon in fünf asiatischen Ländern gewesen und koche selbst auch gerne asiatisch.

Ihre Figur kommt übrigens auch nicht von ungefähr: Drei- bis viermal pro Woche treibt sie Sport. Das sei «ein guter Ausgleich für Körper und Geist», findet sie. Und es fühle sich gut an zu wissen: «Ich habe etwas für meinen Körper gemacht.» (pz)

Seraphine Schütz aus Zuzgen will Miss Schweiz werden

Seraphine Schütz ist taub auf einem Ohr - und will Miss Schweiz werden

Die 20-Jährige Fricktalerin ist eine der 18 Finalistinnen

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1