Bikesharing

Pionierprojekt im Fricktal: Zwei Länder, ein Veloverleih

Betrieben werden die 20 bis 25 E-Bikes vom Elektroveloverleih Pick-e-Bike.

Betrieben werden die 20 bis 25 E-Bikes vom Elektroveloverleih Pick-e-Bike.

Das Fricktal wird Pilotregion: In den nächsten Monaten wird in Stein und Bad Säckingen der erste grenzüberschreitende Fahrradverleih der Nordwestschweiz lanciert. Betrieben werden die 20 bis 25 E-Bikes von Pick-e-Bike.

Das Unternehmen bietet sein Verleihsystem seit letztem Jahr im Raum Basel an. Nach 14 Monaten zählt das Unternehmen bereits über 16'000 Kunden, die in diesem Jahr gut eine Million Minuten Velo gefahren sind. Die Fahrräder kosten pro Minute 25 Rappen.

Das System ist dabei denkbar einfach: Man installiert eine App, sucht ein freies Fahrrad, mietet es, fährt und stellt es wieder ab. Hierzu sind Rayons definiert, in denen man das Velo zurückgeben kann. In Basel beispielsweise kann man dies auf einem Grossteil des Stadtgebietes tun. «In den ersten Monaten bekamen wir viele Anrufe, dass vor dem Haus eines unserer Velos steht», sagte Geschäftsführer Stephan Brode an einer Medienorientierung. Dies müsse so sein, habe man den Anrufern erklärt.

In Stein wird dies wohl ähnlich sein. Wobei: Der Vermiet-Rayon auf Schweizer Seite wird primär die Bereiche Bahnhof, Schaffhauserstrasse und Sisslerfeld umfassen; auf Badischer Seite wird der Rayon grösser sein. Der enge Rayon auf Schweizer Seite macht Sinn, denn die E-Bikes, das zeigen die Erfahrungen aus Basel, werden stark für den Pendlerverkehr genutzt.

Strassen dank den Fahrrädern entlasten

Das ist auch ganz im Sinne der Erfinder – und der IBA Basel, die beim Projekt ebenfalls an Bord ist. Zielsetzung dieser Aktion, die 2010 ins Leben gerufen wurde, ist es, dass der trionationale Raum zusammenwächst und zusammen wächst.

Dass die Strassen mit dem Verleihsystem von Pendlern entlastet werden, erhofft sich auch der Steiner Gemeinderat Hansruedi Schlatter. Zudem helfe ein solches System, das Dorfzentrum aufzuwerten und etwas für die Umwelt zu tun.

Für Pick-e-Bike wird das Verleihsystem in Stein ein doppelter Pilot sein. Zum einen hat man noch keine Erfahrungen mit einem grenzüberschreitenden Verleihsystem. Hier stellen sich auch ganz praktische Fragen, etwa, wer in welcher Währung zahlt. Zum anderen stellt sich die Frage, ob eine eher ländlich-kleinstädtische Region genauso affin auf das System reagiert wie eine Grossstadt.

Wann genau der Test gestartet wird, hängt davon ab, wann die neuen E-Bikes geliefert werden. Brode spricht «von einem bis mehreren Monaten». Ziel ist es, den Test möglichst noch in den Velomonaten zu starten. Eine Zukunftsvision von Brode ist es, dass das Mikromobilitätssystem in der ganzen Region zwischen Stein und Basel im Einsatz ist.

Verwandtes Thema:

Autor

Thomas Wehrli

Thomas Wehrli

Meistgesehen

Artboard 1