«schweiz.bewegt»
Rheinfelden startet fulminant ins Gemeinde-Duell

Über 500'000 Bewegungsminuten wurden bereits gesammelt – noch bis zum 20. Juni läuft die Aktion mit verschiedenen Angeboten weiter.

Drucken
Teilen
Die Bevölkerung von Rheinfelden bewegt sich fleissig.

Die Bevölkerung von Rheinfelden bewegt sich fleissig.

Zvg/Markus Raub

Seit gut zwei Wochen läuft das «Coop Gemeinde Duell von schweiz.bewegt» – und Rheinfelden hat einen fulminanten Start hingelegt. Nach knapp einem Drittel der Zeit führt Rheinfelden in seiner Kategorie mit über 500'000 gesammelten Bewegungsminuten und grossem Vorsprung auf die Zweitplatzierten aus Wehntal. «Das ist ein grossartiger Zwischenstand», freut sich Ruth Sieber, lokale OK-Präsidentin. «Wir hoffen, dass die Bevölkerung weiterhin so toll mitmacht.»

Über 850 Personen haben sich bereits die Gemeinde-Duell-App runtergeladen und sammeln fleissig Minuten für Rheinfelden. Nicht nur individuell kann man Minuten sammeln: Viele kleinere und grössere Aktivitäten laden zum gemeinsamen Bewegen ein. Geführte Wanderungen, Outdoor-Fitness-Trainings oder Yoga per Zoom sind nur einige der offerierten Möglichkeiten, die in kleinen Gruppen stattfinden.

Doch es duellieren sich nicht nur Gemeinden untereinander um den Titel «Bewegteste Gemeinde der Schweiz» – innerhalb von Rheinfelden gibt es verschiedene Challenges, bei denen der bewegteste Verein, der bewegteste Betrieb und die bewegteste Institution gesucht werden. So führt der TSV Rheinfelden bei den Vereinen, die Reha Rheinfelden bei den Betrieben und das Gesundheitsforum Rheinfelden bei den Institutionen. Das Rennen ist allerdings noch offen.

Das Fricktal auf zwei Rädern erkunden

Weitere Bewegungsminuten können etwa auf der neuen Fricktaler Velorundfahrt gesammelt werden. Die Rundfahrt startet beim Feuerwehrmagazin in Rheinfelden und führt den Radwegen entlang nach Mumpf. Danach geht es dem Rhein entlang via Kantonsstrasse nach Wallbach. Anschliessend gelangen die Teilnehmenden über das Mehlerfeld nach Möhlin und durch den Wald bei der Rheinsaline zurück zum Startpunkt nach Rheinfelden.

Die rund 20 Kilometer lange Runde ist in knapp 1,5 Stunden zu bewältigen. Die Strecke ist durchweg geteert und dadurch gut befahrbar. «Sie bietet somit ideale Bedingungen für Familien mit kleinen Kindern sowie allen Entdeckungs- und Bewegungsbegeisterten im Fricktal», heisst es vom lokalen OK.

Damit die Zeit Rheinfelden zugutekommt, muss die «Coop Gemeinde Duell»-App runtergeladen, Rheinfelden als Ort registriert und die Stoppuhr gestartet werden. Detaillierte Angaben dazu befinden sich auf der Blache beim Start der Velorundfahrt. Das Gemeinde-Duell läuft noch bis zum 20. Juni. (az)

Aktuelle Nachrichten