Laufenburg

Vielfältige Nachwuchsmusiker spielten Volksmusik und Lady Gaga

Die Musikschule Region Laufenburg begeisterte am Jahreskonzert mit der Vielseitigkeit der Stilrichtungen. Neben Chart-Songs spielten die Schüler auch Eigenkompositionen ihrer Lehrer.

Auch dieses Jahr präsentierten die Schülerinnen und Schüler der von Stefan Büchi geleiteten Musikschule Region Laufenburg die zahlreichen Zuschauer vom ersten bis zum letzten Ton. Als Höhepunkt darf der grandiose Auftritt der Jugendmusik Region Laufenburg sowie die gewaltigen Stimmen der Sängerinnen bezeichnet werden. Die knapp vierzigjährige Musikschule Region Laufenburg umfasst die Gemeinden Gansingen, Kaisten, Laufenburg, Mettauertal, Remigen und Schwaderloch. Zurzeit werden zirka 400 Schüler unterrichtet.

Eigenkompositionen der Lehrer

Rund ein Dutzend Auftritte – in Ensembles, anderen Formationen oder solo – zündeten am Samstag im Schulhaus Blauen in Laufenburg ein musikalisches Feuerwerk. Einheizende Schlagzeugrhythmen, sanfte aber dennoch gewaltige Stimmen, wunderschöne Klänge hervorgezaubert aus Blockflöten, Klavier, Querflöten, Violinen, Keyboard und Saxophon präsentierten einen bunten Strauss aus allen Stilrichtungen, von Klassik, Volksmusik, Pop, Rock und Chartsongs, darunter auch von den Lehrkräften selbst komponierte Stücke.

Schulleiter Stefan Büchi freute sich über das zahlreiche Erscheinen der Musikfreunde und nutzte die Gelegenheit, den Schülern, Behörden, dem Vorstand der Musikschule und Familien für ihre Unterstützung zu danken. Danken durfte er auch denjenigen Instrumentallehrern, die ihr Zehn- oder Fünfzehn-Jahre-Jubiläum feiern durften, sowie dem scheidenden Andreas Basler.

Den krönenden Abschluss bildete der Programmpunkt «Band Power». Die von Reto Weiss geleitete Jugendmusik Region Laufenburg machte dieser Bezeichnung alle Ehre und präsentierte gleich vier mitreissende Stücke. Im Anschluss an die musikalischen Leckerbissen durften dann die offerierten kulinarischen Leckerbissen des Apéros genossen werden.

Meistgesehen

Artboard 1