Mettauertal

Wasser in Etzgen, Feuer in Wil: In der Fusionsgemeinde entstehen fünf Spielplätze

© Marc Fischer

Fünf Spielplätze sollen in den fünf Ortsteilen entstehen. Zwei sind fertig, zwei kurz vor dem Abschluss. Offen ist noch, was in Oberhofen passiert.

Fünf Ortsteile, fünf Spielplätze, fünf Themen: Die Fusionsgemeinde Mettauertal arbeitet an der Umsetzung des Projekts Spielplatz. Im Sommer 2016 hatten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger dafür einen Kredit über 290 000 Franken gesprochen. Der erste Spielplatz wurde im April 2017 im Ortsteil Mettau eingeweiht. Sein Thema: Erde. Der zweite Spielplatz – im Ortsteil Hottwil mit dem Thema Luft – folgte einige Monate später.

In diesem Jahr sollen zwei weitere Spielplätze eröffnet werden. Am weitesten fortgeschritten sind die Arbeiten im Ortsteil Etzgen. «Der Spielplatz ist weitgehend fertiggestellt. Es sind nur noch wenige Abschlussarbeiten offen», sagt Gemeindeschreiber Florian Wunderlin. Ende April sollen etwa die Grünflächen angesät werden. Der Spielplatz wurde zum Thema Wasser gestaltet. «Im Zentrum steht eine Wasserspielanlage mit Wasserpumpe und Wasserlauf», so Wunderlin. Ausserdem gibt es ein Spielschiff mit Sandkasten, eine grosse Hängematte und eine Kinderbaustelle.

Eröffnung im Sommer

Ebenfalls schon in Arbeit ist der Spielplatz im Ortsteil Wil. Aufgrund der Witterung habe es einige Verzögerungen gegeben, sagt Wunderlin. Aber: In wenigen Monaten soll auch dieser Spielplatz fertig sein. «Bei den Spielplätzen in Etzgen und Wil sind offizielle Eröffnungen vorgesehen. Wann diese stattfinden, ist noch offen», so Wunderlin. Die Eröffnung des Spielplatzes in Wil könnte eventuell mit der Schulschlussfeier zusammengelegt werden.

Der Spielplatz in Wil wird zum Thema Feuer gestaltet. Passend dazu wird eine Feuerstelle errichtet und einige, rund zwei Meter hohe Zündhölzer aufgestellt. Daneben gibt es ein Trampolin und eine sogenannte «Slackline», auf der die Kinder balancieren können. Zusätzlich zum eigentlichen Spielplatz hat der Natur- und Vogelschutzverein eine naturnahe Fläche mit Steinen und kleinen Pflanzen gestaltet.

Positive Rückmeldungen

Fehlt nur noch der Spielplatz im Ortsteil Oberhofen. «Hier wurde eine Begehung durchgeführt», sagt Wunderlin. Da es sich um einen relativ neuen Spielplatz handle, seien vor allem Ergänzungselemente vorgesehen. Thema hier ist der Klang. «Sobald die Anlagen in Wil und Etzgen fertiggestellt sind, wird das weitere Vorgehen für Oberhofen festgelegt», so Wunderlin. Offen ist derzeit auch, ob der bewilligte Kredit eingehalten werden kann. Dies, weil es bei den Spielplätzen in Mettau und Hottwil Mehrkosten gegeben habe.

Bei der Gemeinde ist man aber vom Projekt überzeugt. «Die Begegnungsorte und Spielplätze tragen wesentlich zur Attraktivität einer Gemeinde bei», sagt Wunderlin. Die fertigen Spielplätze seien von der Bevölkerung «sehr gut aufgenommen» worden. Aufgrund von Rückmeldungen habe die Gemeinde ausserdem entschieden, alle Spielplätze mit einer WC-Kabine auszustatten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1