Gemeinderatsmitglieder
In diesen Aargauer Gemeinden finden zweite Wahlgänge statt

Am 26. September wurden die meisten Gemeinderatssitze besetzt. In einigen Gemeinden findet jedoch ein zweiter Wahlgang statt, weil es an Kandidatinnen und Kandidaten mangelte. Zudem müssen mancherorts noch der Ammann und/oder Vizeammann gewählt werden.

Drucken
Teilen

In den meisten der 210 Aargauer Gemeinden wurde am 26. September gewählt. In einer Analyse hat die AZ gezeigt: Die FDP löst die SVP an der Spitze ab. Und weil mehrere Gemeinden auf Anfang 2022 fusionieren, gibt es weniger parteilose Gemeinderäte als bisher.

Allerdings sind noch nicht alle Sitze besetzt. Die Karte zeigt, wo noch Sitze zu besetzen sind und in welchen Gemeinden das Amt des Gemeindeammanns, resp. des Vizeammanns zu vergeben sind. Heute Mittwoch läuft um 12 Uhr die Frist ab, um Kandidaturen einzureichen – ausser es meldensich in einer Gemeinde keine Kandidierenden, dann kann diese Frist kann noch verlängert werden. (kob)

Aktuelle Nachrichten