«TalkTäglich»

170 Coronageheilte im Aargau: Auch Markus Dieth ist wieder gesund und erzählt von seiner Zeit in Quarantäne

Über dem Berg: Landammann Markus Dieth erzählt von seiner Corona-Infektion

Über dem Berg: Landammann Markus Dieth erzählt von seiner Corona-Infektion

Der kantonsärztliche Dienst gibt wieder eine Zahl der Geheilten an – Regierungsrat Markus Dieth erzählt von seiner Zeit in Quarantäne in der Sendung «TalkTäglich».

Die neuen Angaben im täglichen Bulletin des kantonalen Führungsstabs zeigen: Im Aargau nimmt die Zahl der Coronainfektionen weiterhin zu, doch die Steigerung verläuft relativ langsam. Am Dienstag gab es 760 bestätigte Fälle, das sind 33 mehr als am Montag.

84 Personen sind zur Zeit wegen einer Covid-19-Infektion hospitalisiert, das sind zwei mehr als am Montag. 25 dieser Patienten wurden auf Intensivstationen behandelt und künstlich beatmet werden müssen. Bisher sind im Aargau 16 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben, drei mehr als am Montag.

Erstmals seit dem 11.März gibt der kantonsärztliche Dienst eine Schätzung zu den geheilten Coronapatienten ab: Demnach haben 170 Personen die Infektion überstanden und sind wieder gesund. Zieht man die Zahl von der Gesamtzahl der positiv Getesteten ab, zählt der Aargau noch 590 Coronakranke.

Einer der wieder genesenen Coronapatienten im Aargau ist Finanzdirektor und Landammann Markus Dieth. «Ich war 16 Tage in Quarantäne», sagte der CVP- Politiker am Dienstag im «TalkTäglich» von Tele M1. Dieth sagte, sein Regierungsratskollege Urs Hofmann und Regierungssprecher Peter Buri seien weiterhin in Spitalpflege, Polizeikommandant Michael Leupold, der auch an Covid-19 erkrankt war, sei indes wieder gesund.

Sehen Sie hier die Sendung TalkTäglich vom Dienstagabend mit Markus Dieth in voller Länge:

Wie Markus Dieth den Virus erlebt hat

Bei ihm habe die Krankheit mit erhöhter Temperatur begonnen, dazu auch Schluckweh und Geschmacksverlust. «Als ich diese Symptome feststellte, habe ich die Kantonsärztin angerufen und wurde dann im Kantonsspital Aarau positiv getestet», erzählt Dieth. «Es ist nicht nur eine normale Grippe, auch bei einem leichten Verlauf wie bei mir», sagt Markus Dieth rückblickend. Er habe Fieber und Schweissausbrüche gehabt, sich schwach gefühlt, dazu auch Atembeschwerden – «aber seit sieben Tagen bin ich fieberfrei».

Einen zweiten Coronatest machte er nicht, weil er eine Zeit lang symptomfrei sei, gelte er laut Ärzten als geheilt. Damit dürfte er sich frei bewegen und müsste keine Abstandsregeln nicht einhalten – doch er sei weiter vorsichtig. Dieth rief auch die Bevölkerung auf, sich an die Vorgaben zu halten. «Dann bin ich sicher, dass wir am Ende stolz sein können, wie wir Corona zusammen gemeistert haben», schloss der Landammann.

Meistgesehen

Artboard 1