Wintersport
Ab auf die Piste! Wir zeigen Ihnen, wo Sie im Aargau den schönsten Schneetag erleben

Just aufs Wochenende schlägt der Winter erneut zu und beschert uns nochmals eine ordentliche Ladung Schnee. Gute Nachrichten für die Aargauer Skilifte also. Doch welcher der sieben Skilifte passt am besten zu ihren Bedürfnissen. Wir zeigen sie Ihnen in einer detaillierten Infografik.

Elia Diehl und Lukas Scherrer
Merken
Drucken
Teilen
Endlich! Die Skilifte der Region (so wie hier am Horben) sind in Betrieb. (Archivbild)

Endlich! Die Skilifte der Region (so wie hier am Horben) sind in Betrieb. (Archivbild)

Alex Spichale

Nach dem langersehnten ersten Schneefall im Aargau trübte der Regen vom Mittwochabend den winterlichen Zauber nur kurz. Just aufs Wochenende kehrt der Schnee zurück und schafft gute Bedingungen für den Betrieb der kleinen Skilifte in der Region.

Doch welcher der sieben Aargauer Skilifte hat wann geöffnet? Welche Piste eignet sich am besten für Anfänger und welche für fortgeschrittene Skifahrer und Schlittler? Und bei welchem Skiliftbetreiber müssen Sie wie tief in die Tasche greifen? Damit Sie diese Informationen nicht mühsam zusammensuchen müssen, haben wir die Details sämtlicher Skilifte in der Region auf der nachfolgenden, interaktiven Infografik zusammengestellt:

Damit steht einem sportlichen Tag im Schnee nichts mehr im Weg. Also schnell die angestaubten Bretter aus dem Keller geholt, warm eingepackt und auf ins Vergnügen. Übrigens: Auch für Langlauf-Fans hält der Aargau zwei gut befahrbare Loipen bereit. Die 6,7 km lange Loipe Kalthof–Williberg (Klassisch und Skating) sowie die Horben- und Nachtloipe (4,4 bzw. 4,2 km) am Freiämter Hausberg Horben oberhalb von Beinwil.