Stellenmarkt
Arbeitslosenquote im Aargau stagniert weiter bei 3,6 Prozent

Im Kanton Aargau ist die Arbeitslosenquote auch im Oktober bei 3,6 Prozent stagniert. Die Zahl der registrierten Arbeitslosen sank jedoch um 85 auf 13'436 Personen. Die Quote liegt über dem Schweizer Mittelwert von 3,2 Prozent.

Drucken
Teilen
Im Kanton Aargau stagniert die Arbeitslosenquote seit August bei 3,6 Prozent. Die Stellensuche dauert im Durchschnitt mehr als 200 Tage. (Symbolbild)

Im Kanton Aargau stagniert die Arbeitslosenquote seit August bei 3,6 Prozent. Die Stellensuche dauert im Durchschnitt mehr als 200 Tage. (Symbolbild)

KEYSTONE/PETER KLAUNZER

Im Aargau liegt die Arbeitslosenquote seit August bei 3,6 Prozent. Damals war die Quote um 0,1 Prozentpunkte gestiegen.

Wie das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) am Montag weiter mitteilte, nahm die Zahl der angemeldeten Stellensuchenden im Oktober um 141 auf 21'113 Personen zu.

Ende Oktober waren 2718 offene Stellen gemeldet. Davon waren 1644 Stellen meldepflichtig. Dies waren im Vergleich zum Vormonat insgesamt 506 offene Stellen weniger.

Mehr als 200 Tage auf Stellensuche

Durchschnittlich waren die im Oktober abgemeldeten Stellensuchenden 216 Tage auf Stellensuche. Das sind vier Tage mehr als im Vormonat. Diese Werte unterliegen allerdings starken Schwankungen, wie das AWA festhält.

Am längsten suchten die 50- bis 64-Jährigen nach einer neuen Stelle: Sie brauchten im Durchschnitt 291 Tage, bis sie wieder eine Arbeit fanden. Bei den 15- bis 24-Jährigen waren es 140 Tage, bei den 25- bis 49-Jährigen 215 Tage.

Markant zurück ging die Zahl der Betriebe mit Kurzarbeit. Per Ende Oktober verfügten rund 2400 Betriebe über eine gültige Bewilligung für Kurzarbeit. In diesen Betrieben waren rund 25'000 Personen von Kurzarbeit betroffen.

Aktuelle Nachrichten