Autobahn A1

Augenzeuge: «Plötzlich stand dieser Sattelschlepper vor mir»

Am Nachmittag kam ein Lastwagen auf der Autobahn A1 bei Walterswil von seinem Kurs ab. Der Lastwagen durchbrach die Leitplanke und kippte. Die Autobahn in Richtung Zürich war über Stunden gesperrt. Wie durch ein Wunder wurde niemand schwer verletzt.

Ein Chauffeur eines niederländischen Sattelmotorfahrzeuges fuhr kurz nach 14.30 Uhr auf der Autobahn von Aarau-West in Richtung Oftringen. Auf Höhe Walterswil verlor er auf dem Normalstreifen die Herrschaft über den Lastwagen und geriet nach links Richtung Leitplanke.

Dabei riss er einen auf dem Üeberholstreifen fahrenden Audi mit. In der Folge durchbrachen die beiden die Mittelleitplanke und landeten auf der Fahrbahn Zürich, wo das Sattelmotorfahrzeug auf der Seite zum Liegen kam.

Das Auto wurde weitergeschoben und prallte noch leicht gegen einen anderen Lastwagen, der aus Richtung Oftringen herannahte.

Weitere Fahrzeuge konnten rechtzeitig anhalten.

Augenzeuge konnte noch bremsen

Chauffeur Michael Brühl ist ein Augenzeuge: «Ich komme von Bern und die Strasse war vor mir völlig frei. Plötzlich sehe ich, wie von links ein Sattelschlepper die Leitplanke durchbricht und quer vor mir kippt und zu stehen kommt. Ich konnte gerade noch bremsen.»

Wie durch ein Wunder wurde niemand schwerer verletzt. Der Chauffeur des Sattelmotorfahrzeuges klagte über Rückenbeschwerden und musste mit einem Rettungshelikopter (TCS) ins Spital eingeliefert werden.

Die beteiligte Audi-Fahrerin wurde mit leichten bis mittelschweren Verletzungen durch die Ambulanz ins Spital eingewiesen.

Lastwagen verunfallt, Autobahn über Stunden gesperrt

Lastwagen verunfallt, Autobahn war über Stunden gesperrt.

«Die Autobahn musste komplett gesperrt werden, auch die Gegenfahrbahn war zeitweise gesperrt. Da wir auch einen Rettungshelikopter angefordert haben, kam es zu Rückstaus», erklärt Roland Pfister, Infochef der Kantonspolizei Aargau.

Langer Stau

Die Autobahn A1 zwischen Oftringen und Kölliken in Richtung Zürich war bis etwa 20.30 Uhr gesperrt. Um 19 Uhr war der Stau rund 10 bis 15 Kilometer lang. (cls/ahu)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1