Das Parlament der Römisch-Katholischen Landeskirche im Aargau hat an seiner konstituierenden Sitzung am Mittwoch Daniel Holenstein aus Bad Zurzach zum neuen Synodepräsidenten und Margrit Röthlisberger-Egli aus Vordemwald zur neuen Vizepräsidentin gewählt. 

Regierungsrat Alex Hürzeler, der wenig später zusammen mit Kirchenratspräsident Luc Humbel erneut zum Diözesanabgeordneten gewählt wurde, richtete im Namen des Gesamtregierungsrates ein Grusswort an die Synode. Der Kultusminister strich die wichtige soziale und kulturelle Rolle der Landeskirche und der Kirchgemeinden hervor.

Zum Wohle der Gesellschaft

Im Anschluss fanden die weiteren Wahlen von Kirchenrat, Geschäftsprüfungskommission und Rekursgericht für eine vierjährige Amtsperiode statt. Die Gremien sind komplett. Der alte und neue Präsident des Kirchenrates heisst Luc Humbel, die GPK wird wiederum von Markus Ursprung präsidiert, das Rekursgericht von Martin Süess.

Luc Humbel legte den Mitgliedern der Synode nahe, aktiv mitzuwirken und die Verantwortung ihres Amtes wahrzunehmen, und dankte ihnen für das Engagement zum Wohle der Gesellschaft.