Online-Umfrage

Das Volk würde Pascale Bruderer in den Bundesrat wählen

Aargauer Ständerätin Pascale Bruderer

Aargauer Ständerätin Pascale Bruderer

Die Online-Umfrage einer Politplattform hat ergeben: Bei einer Volkswahl würde der Bundesrat anders aussehen. Aargauer Ständerätin Pascal Bruderer würde an Stelle von FDP-Bundesrat Johann Schneider-Ammann gewählt werden.

Laut der neuen Vimentis-Umfrage würde das Volk Pascale Bruderer in den Bundesrat wählen. Vimentis ist eine neutrale Politplattform, die von Studenten betrieben wird. Laut der Online-Umfrage sind die sieben, die am meisten Stimmen erhalten haben und somit den vom Volk gewünschten Bundesrat ergeben, Doris Leuthard (CVP), Alain Berset (SP), Eveline Widmer-Schlumpf (BDP), Simonetta Sommaruga (SP) Didier Burkhalter (FDP) Ueli Maurer (SVP) - und Aargauer Ständerätin und damit gleichzeitig die einzig nicht aktuelle Bundesrätin Pascale Bruderer (SP). Rausgewählt würde Johann Schneider-Ammann (FDP). Er landet nur auf Platz 10, noch hinter Adrian Amstutz (SVP) und Oskar Freysinger (SVP).

Pascale Bruderer selbst ist aber auch nach der Umfrage gegen eine Volkswahl des Bundesrat. Die Volksabstimmung darüber findet am 9. Juni statt. Gegenüber Radio Argovia sagt sie: «Solche Umfragen zeigen, was bei einer Volkswahl passieren würde. Der Bundesrat würde sich nach solchen Umfragen ausrichten und mehr Wahlkampf machen, statt sich auf seine wichtigen politischen Aufgaben zu konzentrieren.»

Meistgesehen

Artboard 1