Die Hauptlisten

Alle Parteien, die im Aargauer Grossen Rat vertreten sind, haben auch für den Nationalrat eine vollständige Liste präsentiert. Hinzu kommen Parteien und Bewegungen, die weder im nationalen noch im kantonalen Parlament vertreten sind und teils zum ersten Mal zu einer Wahl antreten. 

Liste 01a – Schweizerische Volkspartei

Liste 02a – Sozialdemokratische Partei

Liste 03a – Freisinnig-Demokratische Partei

Liste 04a – Christlichdemokratische Volkspartei

Liste 05a – Grüne

Liste 06a – Grünliberale Partei

Liste 07a – Bürgerlich-Demokratische Partei

Liste 08a – Evangelische Volkspartei

Liste 09 – Eidgenössisch-Demokratische Union

Liste 10 – Piratenpartei

Liste 11 – Lösungs-Orientierte Volks-Bewegung

Liste 12 – Freie Wähler Aargau

Liste 13 – Luzi Stamm

Liste 14 – TEAM65+

Liste 15 – Die Unabhängigen

Die Junglisten

Wie üblich nehmen auch viele Jungparteien an der Wahl teil.

Liste 01b – Junge SVP

Liste 02b – Juso

Liste 03b – Jungfreisinnige

Liste 05b – Junge Grüne

Liste 06b – Junge GLP

Liste 07b – Junge BDP

Liste 08b – Junge EVP

Weitere Listen

Diese Jahr treten zudem viele Kandidaten in Unterlisten an, etwa feministische, Seniorenlisten oder solche mit Unternehmern.

Liste 02c – SP 60+

Liste 02d – SP queer*feministisch!

Liste 02e – SP Migrant*innen

Liste 04b – CVP Land- und Ernährungswirtschaft

Liste 04c – CVP Christlichsoziale Liste

Liste 04d – CVP Für Städte und Gemeinden

Liste 04e – CVP Aarau und Zofingen 

Liste 04f – CVP Baden und Zurzach

Liste 04g – CVP Kulm, Lenzburg und Brugg

Liste 04h – CVP Freiamt

Liste 04i – CVP Fricktal

Liste 06c – Grünliberale Unternehmer

Liste 07c – BDP Die Dritte

Liste 08c – EVPplus

Die Wählerinnen und Wähler können sich bei den diesjährigen Nationalratswahlen also keinesfalls über eine mangelnde Auswahl beklagen. 

Auch bei der Ständeratswahl gibt es mit zehn Kandidaturen ein Überangebot für die zwei Sitze, die es zu besetzen gilt. Und um den einzigen freien Regierungssitz konkurrenzieren sich sechs Bewerber.

Der Sonntag der Rekorde ist also auch ein Hochfest der gelebten Demokratie.

Alle Aargauer Kandidaten in der interaktiven Karte: 

Wir empfehlen den Wechsel zum Vollbild-Modus

Die Punkte auf der Karte repräsentieren jeweils nicht den exakten Wohnort, sondern nur die Gemeinde, in dem die Kandidatin oder der Kandidat wohnt. Grafik: Dominic KobeltFullscreen-Modus

Und diese Karte zeigt alle Aargauer National- und Ständeräte seit 1848:

Wir empfehlen den Wechsel zum Vollbild-Modus

Die Punkte auf der Karte repräsentieren jeweils nicht den exakten Wohnort, sondern nur die Gemeinde, in dem die Kandidatin oder der Kandidat wohnt. Grafik: Dominic KobeltFullscreen-Modus