Ausflugstipps
Diese Aargauer Tierparks sind trotz Coronakrise geöffnet – oder bald wieder

Auch in der Coronakrise gibt es doch noch das eine oder andere Angebot, um mit Kindern ein kleines Abenteuer zu erleben – zum Beispiel in einem der Aargauer Tierparks. Das ist unsere Übersicht.

Mona Martin
Merken
Drucken
Teilen
Zwei Sittiche im Gespräch im TierparK Bad Zurzach. Dieser hat auch jetzt geöffnet.

Zwei Sittiche im Gespräch im TierparK Bad Zurzach. Dieser hat auch jetzt geöffnet.

Aarauer Tierpark Roggenhausen geöffnet – mit Einschränkungen

Dieser Tierpark bietet die Möglichkeit, Hirsch-, Schwarz- und Steinwild zu beobachten. Auch Haus- oder Streicheltiere sind zu sehen. Die Tiere laufen frei herum, es entsteht also nur bedingt der Eindruck eines Zoos.

Auch in der aktuellen Lage sind die Waldwege des "Roggis" frei zugänglich, der Spielplatz und der Kiosk sind geöffnet. Das Restaurant ist vorerst noch geschlossen. Es ist aktuell unklar, wann es wieder öffnet.

Hier finden Sie die Tierparks auf der Karte:

Der Bereich rund um die Tiergehege ist nur eingeschränkt zugänglich, das heisst «die Plattformen, Futterautomaten, Spielgeräte und Sitzgelegenheiten» – auch beim Kiosk – sind gesperrt, so erklärt Herr Lindemann vom Tierpark Roggenhausen am Telefon. Die Feuerstellen sind geschlossen. Es ist also möglich, den Tierpark zu besuchen, allerdings muss auch hier der Mindestabstand von 2 Metern eingehalten werden, sonst drohe eine Busse, so Lindemann weiter.

Der Wildpark Roggenhausen bleibt auch während der Coronakrise geöffnet.
17 Bilder
Der Chef im Park: der Steinbock.
2 Wochen alte Wildschweinferkel im Roggenhausen in Aarau. 2 Wochen alte Wildschweinferkel im Roggenhausen in Aarau
Mama Schwein umsorgt ihre Ferkel.
Unglaublicher Himmel über dem Tierpark.
Ein fröhliches "Hallo".
Der Wettkampf um das schönste Geweih beginnt...
Auch der Hirsch hat einen eindrücklichen Kopfschmuck. Zu sehen ist er aber selten, denn er ist scheu und versteckt sich gerne im Wald.
Ein Hasenkaninchen.
Die jungen Wildschweine sind gestreift.
Sie balgen sich gerne, um die Kräfte zu messen.
Frösche im Teich.
Grosse Sprünge im Tierpark.
Geimeinsames Trinken bei den Schweinen.
Ein Zicklein und ein Murmeli begegnen sich.
Der Steinbock Chili.
Der Pfau im Roggenhausen strahlt in allen Farben! Der Pfau im Roggenhausen strahlt in allen Farben!

Der Wildpark Roggenhausen bleibt auch während der Coronakrise geöffnet.

Nadja Rohner

Geheimtipp: Viel Platz im Tierpark Bad Zurzach

Hier herrscht der Normalbetrieb, was die Öffnungszeiten angeht. Pius Müller bestätigt das gegenüber der AZ am Telefon: «Wir sind geöffnet. Nur der Abstand von 2 Metern muss eingehalten werden», dazu werde auf Tafeln ermahnt. Das einzuhalten sei aber nicht schwierig, denn es habe wenig Leute. «Wir merken das an der Futterkasse, die Leute bleiben zu Hause.» Während der ohne Einschränkungen zugänglich ist, bleibe das Restaurant geschlossen, ebenso die Grillstelle.

Übrigens: Zurzeit befinden sich Jungtiere der Äffchen, Hischen, Geissen und Enten im Tierpark.

Zwei Sittiche im Gespräch im TierparK Bad Zurzach. Dieser hat auch jetzt geöffnet.
5 Bilder
Der Tierpark Bad Zurzach bleibt trotz Notlage geöffnet.
Enten und Gänse sind nur zwei von vielen Arten, die im Tierpark Bad Zurzach zuhause sind.
Sträusse im Tierpark.
Einzig die Grillstelle bleibt während der Coronazeit geschlossen.

Zwei Sittiche im Gespräch im TierparK Bad Zurzach. Dieser hat auch jetzt geöffnet.

Zoo Hasel in Rüfenach öffnet im Juni

Der Zoo Hasel ist ab dem 8. Juni wieder für Zuschauerinnen und Zuschauer geöffnet . «Wie diese Wiederöffnung aussehen wird betreffend der Auflagen, weiss ich jetzt noch nicht. Wir werden uns an die Weisungen des Bundesrats und das Schutzkonzept des Dachvereins Wildparks und Zoos der Schweiz halten», schreibt Conny da Silva auf Anfrage der Aargauer Zeitung. Weder Weisungen noch Schutzkonzepte seien schon festgelegt.

Sobald mehr bekannt sei, würden die Zoobetreiber über das weitere Vorgehen informieren.

Wenn ein Besuch schon nicht möglich ist, gibt es hier einen virtuellen Streifzug durch den Zoo Hasel:

Streifzug durch den Zoo Hasel
40 Bilder
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel Lama-Mama Ragusa ist ein Gwunderfitz.
Streifzug durch den Zoo Hasel Der Lama-Nachwuchs heisst Milky Way. Die Mutter wird Ragusa und der Vater Bounty genannt.
Streifzug durch den Zoo Hasel Lama-Nachwuchs Milky Way erkundet das Gehege.
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel
Streifzug durch den Zoo Hasel

Streifzug durch den Zoo Hasel

Timea Hunkeler

Vogelpark Ambigua in Zeihen vorerst geschlossen

Dieser Vogelpark hat sich im Speziellen dem Schutz von Papageien, Sittichen und Exoten gewidmet. Die bunten Zeitgenossen können normalerweise in ihren Käfigen begutachtet werden. Die Website des Vogelparks in Zeihen informiert jedoch, dass der Park gemäss den Vorschriften des Bundes seine Tore am 10. Juni wieder öffnen wird.

Hier finden Sie die Öffnungszeiten ab Juni.

Seine Passion gilt den Vögeln: Rolf Lanz, Leiter des Vogelparks Ambigua, mit einem Gelbbrustara.
10 Bilder
So nah kommen die Papageien.
Bunte Vogelschar Die Mitarbeitenden des Aargauer Roten Kreuzes sind beeindruckt von der Vielfalt in Zeiher Vogelpark Ambigua.
Der Hyazintenara ist ein grosser Vogel. Auch ihn kann man durchs Gitter füttern.
Rolf Lanz, Leiter des Vogelparks Ambigua, mit einem Ara-Papagei.
Die Graupapageien sind sehr zutraulich und lassen sich gerne verwöhnen.
Der brasilianische Nationalvogel - der strahlende Goldsittich.
Das Aussengelände des Zeiher Vogelparks Ambigua
Pflegerin Naomi bei den unzertrennlichen Agaporniden.
Immer hochwillkommen bei Hyazinthen,- Gelbbrustara und Ara Ambigua: eine Extraportion Nüsse von Tierpflegerin Heike Heuser im Vogelpark Ambigua in Zeihen.

Seine Passion gilt den Vögeln: Rolf Lanz, Leiter des Vogelparks Ambigua, mit einem Gelbbrustara.

Und hier noch der Beitrag aus der Sendung «Tierisch», ein Rundgang durch den Vogelpark:

Tierpark in Waltenschwil

Oberhalb von Waltenschwil gibt es seit Jahrzehnten einen Tierpark mit Damhirschen, der von einer privaten Trägerschaft betrieben wird. Die Hirsche kommen den Besuchern ganz nahe und fressen ihnen sogar aus der Hand.

Das Futter kann beim Automaten bezogen werden. Er grenzt an den 2010 realisierten Sagenweg von «Erlebnis Freiamt». Auch hier läuft der Betrieb normal, es ist also möglich, die Tiere in ihren Gehegen zu beobachten.

Ein Rehkitz mit seiner Mama im Tierpark Waltenschwil.
4 Bilder
Noch ein wenig gstabig auf den Beinen aber das Kitz kann gleich bei Geburt schon laufen.
Reinlichkeit muss sein! Mutter Reh putzt ihr Junges.
Ein Frosch geniesst die Sonnenstrahlen im Tierpark Waltenschwil

Ein Rehkitz mit seiner Mama im Tierpark Waltenschwil.

Hirschpark in Auw

Hier kann man rund um das Gehege herum spazieren und die Hirsche beobachten. Der sogenannte Rehgarten, in dem nie Rehe, sondern Dam- und Sikahirsche gehalten wurden, entstand 1934. Bis 2008 gehörte er Privaten, dann wurde das 5805 Quadratmeter grosse Gelände von der Gemeinde erworben. Der Hirschpark Auw ist zugänglich.

Tierpark Königsfelden

Die Klinik Königsfelden der Psychiatrischen Dienste Aargau AG (PDAG) beherbergt auch einen kleinen Tierpark. Im Kleintierzoo werden vor allem bedrohte Nutztierarten gehalten, der Tierpark arbeitet eng mit Pro Specie Rara zusammen.

Auch ein Hirschpark, ein Ententeich und eine Vogelvolière gehören zum Tierpark. Leider ist dieser aber vorübergehend geschlossen.