Stein
Erste Präsidentin des Grossen Rats Elisabeth Schmid mit 90 Jahren verstorben

Die ehemalige Grossratspräsidentin Elisabeth Schmid-Bruggisser ist im Alter von 90 Jahren verstorben. 1985 war die Fricktalerin die erste weibliche Politikerin, welche ins höchste Amt des Kantons Aargau gewählt wurde.

Drucken
Elisabeth Schmid-Bruggisser kurz vor ihrem 90. Geburtstag.

Elisabeth Schmid-Bruggisser kurz vor ihrem 90. Geburtstag.

AZ

Die CVP-Frau Elisabeth Schmid-Bruggisser wurde 1985 als erste Frau ins höchste politische Amt des Kanton Aargau gewählt. Zu ihrer damaligen Wahl sagte die Fricktalerin kurz vor ihrem 90 Geburtstag: «Ich erinnere mich noch gut, dass ich vor der Wahl ziemlich aufgeregt war». Die Aufregung war jedoch umsonst – Schmid-Bruggisser wurde mit einem Spitzenresultat (181 von 184 Stimmen) bestätigt.

«Als erste Frau im höchsten Amt stand ich damals unter spezieller Beobachtung.» Und: «Am Anfang sagten die Regierungsräte wie immer ‹Herr Präsident, meine Damen und Herren›. Sie mussten sich zuerst daran gewöhnen, dass nun eine Frau den Vorsitz hat.»

Schmid-Bruggisser galt als die «Grand Old Lady» der CVP des Bezirks Rheinfelden. Bis zuletzt nahm sie regen Anteil am politischen Leben und brachte sich in der Orts- und Bezirkspartei ein und nahm an offiziellen Anlässen, wie zum Beispiel der Feier zur Wahl des Grossratspräsidenten Thierry Burkart, teil.

Elisabeth Schmid-Bruggisser verstarb am 25. September im Alter von 90 Jahren. (az)

Aktuelle Nachrichten