Die Firma Ampegon AG aus Turgi gewinnt in der Kategorie «Innovation Leaders» den Swiss Technology Award 2016. Es sei der «bedeutendste Technologiepreis für Innovation und Technologietransfer in der Schweiz», wie die Firma in einer Medienmitteilung schreibt.

Der Preis wurde dieses Jahr im Rahmen des Swiss Innovation Forum am 24. November in Basel bereits zum 28. Mal vergeben.

Ampegon hat einen neuartigen Kurzpuls Modulator entwickelt, der in Forschungsanlagen wie SwissFEL (Elektronenlaser) am Paul Scherrer Institut (PSI) und in medizintechnischen (Krebstherapie) sowie industriellen (Entkeimung von Flüssigkeiten) Applikationen zur Anwendung kommt.

Der Kurzpuls Modulator basierte Elektronenlaser wird im SwissFEL, der sich am PSI in Villigen im Aufbau befindet, für Forschungszwecke verwendet.

In der Krebstherapie soll der Kurzpuls Modulator künftig dabei helfen, Krebspatienten ohne Kollateralschaden von ihrer Krankheit zu heilen. Anstatt einer Strahlenbehandlung soll neu nur noch ein gezielter Strahl zur Anwendung kommen, welcher nur den Tumor angreift. 

Dies wird heute bereits praktiziert. Die Anwendung soll aber dank dem Einsatz neuster Technologien kostengünstiger werden, um zukünftig auch in Schweizer Kliniken genutzt werden zu können.

Der Technologie Award zeige der Firma, dass man sich auf dem richtigen Weg befinde, führt Josef Troxler, CEO der Ampegon AG aus. «Wir freuen uns sehr darüber. Es ist primär eine Anerkennung für die Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter.»