Kölliken

Geschlossene Autobahn-Toiletten sorgen bei Lastwagen-Chauffeuren für Ärger

Geschlossene Autobahn-Toiletten ärgern Lastwagenchauffeure

Geschlossene Autobahn-Toiletten ärgern Lastwagenchauffeure

In Zeiten von Corona sind Lastwagenchauffeure fast im Dauereinsatz. Eine saubere Toilette entlang der Autobahn ist seit dem Lockdown jedoch eine Rarität. Viele Raststätten-Geschäfte haben ihre sanitären Anlagen geschlossen und die Öffentlichen sind meistens in einem sehr schlechten Zustand. Dies verärgert viele Chauffeure.

Derzeit sind Lastwagenchauffeure fast im Dauereinsatz. Eine saubere Toilette auf der Autobahn ist seit dem Lockdown jedoch selten.

Aktuell herrscht eine unüblich hohe Nachfrage nach bestimmten Lebensmitteln und Produkten. WC-Papier ist beispielsweise ein richtiger Verkaufschlager. Damit die leeren Regale in den Supermärkten schnellstmöglich wieder aufgefüllt werden können, sind Lastwagen-Chauffeure rund um die Uhr im Einsatz. 

Selbst eine saubere Toilette zu finden, ist für die LKW-Fahrer in der aktuellen Coronakrise nicht so einfach. Viele Raststätten-Shops haben ihre sanitären Anlagen geschlossen. Die öffentlichen WCs seien allzu oft in schlechtem Zustand, sagt Chauffeur Roby Ramensberger gegenüber dem Regionalsender Tele M1. Auf der Raststätte Kölliken beispielsweise sei eines der beiden WCs grundsätzlich immer geschlossen. Das andere stinke extrem nach Urin. «Es isch eifach nume gruusig.»

Auch immer mehr Duschen werden an vielen Tankstellen abgesperrt. Da Chauffeure bei ihren Touren oftmals auf dem Parkplatz einer Raststätte übernachten müssen, ist auch das ein Problem. Die derzeitige Situation der Chauffeure sei dem Schweizerischen Nutzfahrzeugverband ASTAG allerdings bekannt, wie Vizedirektor André Kirchhofer bestätigt. Dort seien bereits etliche Reklamationen eingegangen, weshalb man umgehende beim Bundesamt für Strassen und auch bei den Kantonen interveniert habe. Mittlerweile seien einige sanitäre Anlagen auch wieder geöffnet. «Die Chauffeure haben eine Anrecht auf saubere WCs», so Kirchhofer.

Meistgesehen

Artboard 1