Grossratswahlen
Gewinner und Verlierer: Die Wahlergebnisse aus allen elf Bezirken

Die Grünen und Grünliberalen konnten kräftig zulegen – auf Kosten von SP, SVP und FDP. Die Wahlergebnisse aus allen Bezirken in der Übersicht.

Sandra Meier
Merken
Drucken
Teilen
Das Aargauer Stimmvolk wählt am Sonntag ein neues Parlament.

Das Aargauer Stimmvolk wählt am Sonntag ein neues Parlament.

Bildquellen: Wikimedia, Keystone. Montage: sam

2016 konnte sie sich noch als Wahlsiegerin feiern, nun fährt die SP von allen Parteien die grösste Niederlage ein. Die Sozialdemokraten verlieren im Grossen Rat vier Sitze und kommen mit einem Minus von 2,4 Prozent noch auf 16,55 Prozent Wähleranteil.

Auch die wählerstärkste Partei, die SVP, büsst an Wählerstimmen ein. Mit einem Verlust von 1,6 Prozent im Vergleich zu den Wahlen 2016 kommt sie noch auf einen Anteil von 30,3 Prozent und verliert 2 Sitze. Ebenfalls einen Sitz muss die FDP abgeben. Vier Sitze wurden zudem von der BDP frei, die nicht mehr zu den Wahlen antrat.

Grund zum Feiern haben hingegen die Grünen und die Grünliberalen. Letztere konnten um 4 Prozentpunkte zulegen und holen sich 6 zusätzliche Sitze. Insgesamt besetzen sie im Grossen Rat nun 13 Sitze. Einen Sitz mehr, nämlich 14, hält neu die Grüne Partei. Sie konnte um 4 Sitze zulegen. Die CVP gewann ebenfalls einen Sitz dazu.

Bezirk Aarau

Die Grüne Welle hat den Bezirk Aarau erfasst. Die Grünen verzeichnen ein Plus von fast 4 Prozent (neu 11,71 Prozent Wähleranteil), auch die Grünliberalen legten mit einem Plus von 2,87 Prozent auf neu 8,47 Prozent Wähleranteil kräftig zu. Dies auf Kosten der anderen Parteien, die allesamt Verluste einfuhren. Bei der SP fällt dieser besonders hoch aus: Gegenüber 2016 verzeichnen sie ein Minus von 4,12 Prozent, bleiben mit neu 19,97 Prozent Wähleranteil aber zweitstärkste Partei im Bezirk. Die SP verliert denn auch einen Sitz im Grossen Rat. Grüne und glp gewinnen je einen dazu.

Den ersten Platz behält die SVP mit einem Anteil von 25,8 Prozent. Auch sie büsst jedoch leicht an Unterstützung ein: um -0,96 Prozent.

Hier finden Sie die Ergebnisse aus dem Bezirk Aarau.

Das sind die Gewählten aus dem Bezirk Aarau:

Daniel Wehrli, Küttigen, SVP (mit 6444 Stimmen gewählt), bisher
16 Bilder
Clemens Hochreuter, Erlinsbach, SVP (mit 5926 Stimmen gewählt), bisher
Markus Lüthy, Erlinsbach, SVP (mit 5422 Stimmen gewählt), bisher
Urs Winzenried, Aarau, SVP (mit 5088 Stimmen gewählt), neu
Jürg Knuchel, Aarau, SP (mit 6287 Stimmen gewählt), bisher
Lelia Hunziker, Aarau, SP (mit 5763 Stimmen gewählt), bisher
Silvia Dell'Aquila, Aarau, SP (mit 5773 Stimmen gewählt), bisher
Lukas Pfisterer, Aarau, FDP (mit 6071 Stimmen gewählt), bisher
Suzanne Marclay-Merz, Aarau, FDP (mit 6240 Stimmen gewählt), bisher
Yannick Berner, Aarau, FDP (mit 4657 Stimmen gewählt), neu
Andre Rotzetter, Buchs, CVP (mit 2387 Stimmen gewählt), bisher
Mirjam Kosch, Aarau, Grüne (mit 4704 Stimmen gewählt), neu
Thomas Baumann, Suhr, Grüne (mit 3710 Stimmen gewählt), neu
Adrian Bircher, Aarau, GLP (mit 3272 Stimmen gewählt), bisher
Ignatius Ounde, Gränichen, GLP (mit 2512 Stimmen gewählt), neu
Therese Dietiker, Aarau, EVP (mit 2479 Stimmen gewählt), bisher

Daniel Wehrli, Küttigen, SVP (mit 6444 Stimmen gewählt), bisher

Zur Verfügung gestellt

Bezirk Baden

Grüne und Grünliberale erhalten im Bezirk Baden gewaltigen Zulauf. Die Grünen kommen neu auf 11,59 Prozent Wähleranteil (+4 Prozent), die Grünliberalen schaffen 12,08 Prozent (+5,88 Prozent). Das gute Ergebnis verhalf der glp zu zwei zusätzlichen Sitzen, auch die Grünen gewinnen einen Sitz dazu.

Die SVP bleibt zwar wählerstärkste Partei im Bezirk, kommt allerdings mit -2,28 Prozent gegenüber 2016 nicht einmal mehr auf einen Viertel der Wählerstimmen. Auf dem zweiten Platz positioniert sich die SP, die mit -2,48 Prozent den grössten Verlust einfährt. Sie hält neu nur noch 5 statt sechs Sitze im Grossen Rat. Auch die FDP verliert an Unterstützung: Sie belegt mit einer Veränderung von -1,69 Prozent noch den vierten Platz hinter der CVP.

Die Wahlergebnisse aus den Gemeinden finden Sie hier.

Das sind die Gewählten aus dem Bezirk Baden:

Michaela Huser, SVP (mit 10'033 Stimmen gewählt), bisher, Wettingen
30 Bilder
Daniel Notter, SVP (mit 8153 Stimmen gewählt), bisher, Wettingen
Daniel Aebi, SVP (mit 7715 Stimmen gewählt), bisher, Birmenstorf
Werner Scherer, SVP (mit 7634 Stimmen gewählt), bisher, Killwangen
Roger Fessler, SVP (mit 7613 Stimmen gewählt), bisher, Mellingen
Robert Alan Müller, SVP (mit 6638 Stimmen gewählt), bisher, Freienwil
Petra Kuster, SVP (mit 6465 Stimmen gewählt), neu, Neuenhof
Christian Keller, SVP (mit 6275 Stimmen gewählt), neu, Untersiggenthal
Simona Brizzi, SP (mit 9044 Stimmen gewählt), bisher, Ennetbaden
Regula Dell'Anno-Doppler, SP (mit 7353 Stimmen gewählt), bisher, Baden
Lea Schmidmeister, SP (mit 7085 Stimmen gewählt), bisher, Wettingen
Alain Burger, SP (mit 6500 Stimmen gewählt), bisher, Wettingen
Carol Demarmels, SP (mit 5954 Stimmen gewählt), neu, Obersiggenthal
Adrian Schoop, FDP (mit 7878 Stimmen gewählt), bisher, Turgi
Norbert Stichert, FDP (mit 5402 Stimmen gewählt), bisher, Untersiggenthal
Bruno Gretener, FDP (mit 5121 Stimmen gewählt), bisher, Mellingen
Philippe Ramseier, FDP (mit 4906 Stimmen gewählt), neu, Baden
Susanne Voser, CVP (mit 7423 Stimmen gewählt), bisher, Neuenhof
Edith Saner, CVP (mit 7415 Stimmen gewählt), bisher, Birmenstorf
Michael Wetzel, CVP (mit 7252 Stimmen gewählt), bisher, Ennetbaden
Michael Notter, CVP (mit 6133 Stimmen gewählt), bisher, Niederrohrdorf
Roland Kuster, CVP (mit 5726 Stimmen gewählt), bisher, Wettingen
Ruth Müri, Grüne (mit 7990 Stimmen gewählt), bisher, Baden
Jonas Fricker, Grüne (mit 6326 Stimmen gewählt), neu, Baden
Christian Keller, Grüne (mit 4559 Stimmen gewählt), bisher, Obersiggenthal
Gian von Planta, GLP (mit 5977 Stimmen gewählt), bisher, Baden
Manuela Ernst, GLP (mit 5652 Stimmen gewählt), neu, Wettingen
Sander Mallien, GLP (mit 5232 Stimmen gewählt), bisher, Baden
Leandra Knecht, GLP (mit 4202 Stimmen gewählt), neu, Baden
Lutz Fischer-Lamprecht, EVP (mit 2807 Stimmen gewählt), bisher, Wettingen

Michaela Huser, SVP (mit 10'033 Stimmen gewählt), bisher, Wettingen

Zur Verfügung gestellt

Bezirk Brugg

Die grösste Verliererin im Bezirk Brugg ist die FDP. Im Vergleich zu 2016 sinkt ihr Wähleranteil um 1.74 auf 17,83 Prozent. Einen Verlust fährt auch die SP mit einem Rückgang von 1,48 Prozent ein. Sie ist knapp vor der FDP die zweitstärkte Partei im Bezirk und kommt noch auf einen Wähleranteil von 17,87.

Die SVP steht mit 28,84 Prozent der Stimmen nach wie vor an der Spitze, verliert gegenüber 2016 aber ebenfalls 0,6 Prozent. Zulegen können die CVP (+1,34, neu 9,36 Prozent), die Grünen (+2,05 Prozent, neu 11.3 Prozent) und die Grünliberalen (2,15 Prozent, neu 6,8 Prozent).

FDP und SVP verlieren je einen Sitz. Einer zugunsten der Grünen, der andere Sitz geht wegen des grossen Bevölkerungswachtums an den Bezirk Lenzburg. Überraschend verpasste die bisherige FDP-Grossrätin und Apothekerin Martina Sigg die Wiederwahl. Auch die Bisherige Doris Iten (SVP) wurde abgewählt.

Hier finden Sie alle Ergebnisse aus dem Bezirk Brugg.

Das sind die Gewählten aus dem Bezirk Brugg:

Martin Wernli, Thalheim, SVP (mit 3979 Stimmen gewählt), bisher
11 Bilder
Maya Meier, Auenstein, SVP (mit 3999 Stimmen gewählt), bisher
Tonja Kaufmann, Hausen, SVP (mit 3904 Stimmen gewählt), bisher
Dieter Egli, Windisch, SP (mit 3672 Stimmen gewählt). Da Egli in den Regierungsrat gewählt wurde dürfte Luzia Capanni seinen Platz einnehmen., bisher
Luzia Capanni
Martin Brügger, Brugg, SP (mit 3504 Stimmen gewählt), bisher
Titus Meier, Brugg, FDP (mit 3996 Stimmen gewählt), bisher
Jürg Baur, Brugg, CVP (mit 2467 Stimmen gewählt), bisher
Robert Obrist, Schinznach, Grüne (mit 2862 Stimmen gewählt), bisher
Markus Lang, Brugg, GLP (mit 1107 Stimmen gewählt), neu
Roland Frauchiger, Thalheim, EVP (mit 1622 Stimmen gewählt), bisher

Martin Wernli, Thalheim, SVP (mit 3979 Stimmen gewählt), bisher

Zur Verfügung gestellt

Bezirk Lenzburg

Die SVP bleibt im Bezirk Lenzburg die wählerstärkste Partei mit einem Anteil von 33,99 Prozent. Gegenüber 2016 verzeichnet sie einen leichten Verlust von 0,26 Prozent. Neu zweitstärkste Partei ist die FDP mit 16,31 Prozent. Damit überholt die FDP die bisherige Zweitplatzierte SP. Sie hat einen massiven Verlust von 4,35 Prozent Wähleranteil zu beklagen und kommt nur noch auf 15,47 Prozent der Stimmen.

Mehr als die FDP (+0.14 Prozent) konnten die CVP (+2,87 Prozent, neu 8,83 Prozent Wähleranteil) und die Grünen (+3,4 Prozent, neu 9,38 Prozent Wähleranteil) zulegen. Die Grünliberalen erreichten sogar ein Plus von 3,89 Prozent gegenüber den Wahlen 2016 und kommen neu auf einen Wähleranteil von 10,36 Prozent.

Im Bezirk Lenzburg stehen wegen des starken Bevölkerungswachstum 13 statt 12 Sitze zur Verfügung. Davon besetzt die SVP fünf Sitze (zwei mehr als 2016).

Hier finden Sie alle Wahl- und Abstimmungsergebnisse aus dem Bezirk Lenzburg.

Das sind die Gewählten aus dem Bezirk Lenzburg:

Pascal Furer, Staufen, SVP (mit 5769 Stimmen gewählt), bisher
13 Bilder
Rolf Jäggi, Egliswil, SVP (mit 5466 Stimmen gewählt), bisher
Jacqueline Felder, Boniswil, SVP (mit 5125 Stimmen gewählt), bisher
Renate Häusermann-Meyer, Seengen, SVP (mit 4505 Stimmen gewählt), neu
Brigitte Vogel, Lenzburg, SVP (mit 4453 Stimmen gewählt), neu
Daniel Mosimann, Lenzburg, SP (mit 3707 Stimmen gewählt), bisher
Gabi Lauper Richner, Niederlenz, SP (mit 3104 Stimmen gewählt), bisher
Jeanine Glarner, Möriken-Wildegg, FDP (mit 4157 Stimmen gewählt), bisher
Gérald Strub, Boniswil, FDP (mit 3259 Stimmen gewählt), bisher
Maya Bally, Hendschiken, CVP (mit 2605 Stimmen gewählt), bisher
Maurus Kaufmann, Seon, Grüne (mit 2259 Stimmen gewählt), bisher
Barbara Portmann-Müller, Lenzburg, GLP (mit 2885 Stimmen gewählt), bisher
Christian Minder, Lenzburg, EVP (mit 1401 Stimmen gewählt), bisher

Pascal Furer, Staufen, SVP (mit 5769 Stimmen gewählt), bisher

Zur Verfügung gestellt

Bezirk Kulm

Die SVP holt 39,52 Prozent der Stimmen. Das sind 2,85 Prozent weniger als noch bei den letzten Wahlen. Dennoch bleibt die SVP damit deutlich stärkste Partei im Bezirk Kulm. Danach folgt die FDP mit 17,84 Prozent (+0,93 Prozent im Vergleich zu 2016). Die FDP gewinnt auf Kosten der SVP einen zusätzlichen Sitz. Drittstärkste Partei bleibt trotz einem Verlust von 0,62 Prozent die SP mit 11,84 Prozent.

Die Grünen und Jungen Grünen erreichen 1,46 Prozent mehr als vor vier Jahren (9.84 Prozent). Ebenso die Grünliberalen: Sie legen sogar 1,91 Prozent zu und liegen damit bei 3,54 Prozent. Auch die CVP erreicht ein leichtes Plus (+0,61) und erhält 2,51 Prozent der Stimmen.

Am stärksten zulegen kann jedoch die EDU mit +2,17. Sie landet so mit 7,52 Prozent der Stimmen vor der EVP (7,16), die ein Minus von 0.06 hinnehmen muss.

Das sind die Gewählten aus dem Bezirk Kulm:

Bruno Rudolf, Reinach, SVP (mit 3780 Stimmen gewählt), bisher
9 Bilder
Christian Merz, Beinwil am See, SVP (mit 3939 Stimmen gewählt), bisher
Barbara Borer-Mathys, Holziken, SVP (mit 3763 Stimmen gewählt), neu
Alfred Merz, Menziken, SP (mit 1385 Stimmen gewählt), bisher
Adrian Meier, Menziken, FDP (mit 2460 Stimmen gewählt), neu
Karin Faes, Schöftland, FDP (mit 1768 Stimmen gewählt), neu
Severin Lüscher, Schöftland, Grüne (mit 1953 Stimmen gewählt), bisher
Uriel Seibert, Schöftland, EVP (mit 1358 Stimmen gewählt), bisher
Rolf Haller, Zetzwil, EDU (mit 1631 Stimmen gewählt), bisher

Bruno Rudolf, Reinach, SVP (mit 3780 Stimmen gewählt), bisher

Zur Verfügung gestellt

Bezirk Laufenburg

Im Bezirk Laufenburg erreicht Links-Grün das beste Wahlergebnis. Am besten schneiden die Grünliberalen mit einem Plus von 2,42 Prozent ab. Sie kommen neu auf 6,16 Prozent der Stimmen. Auch die SP (+1,02 Prozent, neu 19,89 Prozent Wähleranteil) und die Grünen (+0,54 Prozent, neu 8,05 Prozent) konnten ihr Wahlergebnis von 2016 verbessern. Die SP überholt die CVP und wird neu zweitstärkste Partei.

Verluste fahren die SVP (-1,2 Prozent) ein. Sie bleibt mit 32,59 Prozent der Stimmen aber mit grossem Vorsprung wählerstärkste Partei. Auch die CVP (-1,75 Prozent) und die FDP (-1,06 Prozent) fallen zurück.

Die Sitzverteilung verändert sich im Bezirk Rheinfelden nicht. Dennoch sorgten die Wahlen für Spannung: In einem Hitchcock-Finale entschied Emanuel Suter das Rennen um den zweiten SVP-Sitz für sich.

Hier finden Sie die vertieften Wahlergebnisse aus dem Bezirk Laufenburg.

Das sind die Gewählten aus dem Bezirk Laufenburg:

Christoph Riner, Zeihen, SVP (mit 4288 Stimmen gewählt), bisher
7 Bilder
Emanuel Suter, Gipf-Oberfrick, SVP (mit 2257 Stimmen gewählt), neu
Elisabeth Burgener Brogli, Gipf-Oberfrick, SP (mit 2285 Stimmen gewählt), bisher
Colette Basler, Zeihen, SP (mit 2507 Stimmen gewählt), bisher
Bruno Tüscher, Münchwilen, FDP (mit 1292 Stimmen gewählt), bisher
Werner Müller, Wittnau, CVP (mit 2355 Stimmen gewählt), bisher
Gertrud Häseli, Wittnau, Grüne (mit 1385 Stimmen gewählt), bisher

Christoph Riner, Zeihen, SVP (mit 4288 Stimmen gewählt), bisher

Zur Verfügung gestellt

Bezirk Rheinfelden

Die SVP holt mit 28,03 Prozent die meisten Stimmen. Gegenüber 2016 bedeutet dies einen leichten Verlust in Höhe von 2,02 Prozent.

Auf Rang 2 folgt die SP mit einem Wähleranteil von 19,41 Prozent. Auch sie verliert gegenüber den Grosswatswahlen von 2016 mit 1,4 Prozent leicht. Die FDP holt 14,92 Prozent, was gegenüber 2016 einen Rückgang von 1,94 Prozent bedeutet. Die CVP gehört im Bezirk Rheinfelden indes zu den Gewinnern. Sie kann sich über 13,49 Prozent freuen und damit über 1,86 Prozent mehr als beim letzten Mal. Die Grünliberale steigern ihr Wahlergebnis um 2,33 Prozent und kommen insgesamt auf 10,97 Prozent der Stimmen. Noch mehr legten die Grünen zu – um satte 3,62 Prozent auf ein Gesamtergebnis von 10,41 Prozent.

Die Sitzverteilung verändert sich im Bezirk Lenzburg nicht. Eine Überraschung gibt es bei der SP: Claudia Rohrer ist mit 2481 Stimmen klar wiedergewählt, der zweite Bisherige, Werner Erni, mit seinen 1936 Stimmen hingegen abgewählt. Denn Carole Binder-Meury hat ihn mit 2271 Stimmen doch deutlich distanziert.

Mehr zu den Wahlergebnissen im Bezirk Rheinfelden lesen Sie hier.

Das sind die Gewählten aus dem Bezirk Rheinfelden:

Kathrin Hasler, Hellikon, SVP (mit 2742 Stimmen gewählt), bisher
10 Bilder
Désirée Stutz, Möhlin, SVP (mit 2871 Stimmen gewählt), bisher
Andy Steinacher, Schupfart, SVP (mit 2724 Stimmen gewählt), bisher
Claudia Rohrer, Rheinfelden, SP (mit 2481 Stimmen gewählt), bisher
Carole Binder-Meury, Magden, SP (mit 2271 Stimmen gewählt), neu
Bernhard Scholl, Möhlin, FDP (mit 1680 Stimmen gewählt), bisher
Beat Käser, Stein, FDP (mit 1411 Stimmen gewählt), neu
Alfons Paul Kaufmann, Wallbach, CVP (mit 2496 Stimmen gewählt), bisher
Andreas Fischer Bargetzi, Möhlin, Grüne (mit 1388 Stimmen gewählt), bisher
Béa Bieber, Rheinfelden, GLP (mit 1633 Stimmen gewählt), bisher

Kathrin Hasler, Hellikon, SVP (mit 2742 Stimmen gewählt), bisher

Zur Verfügung gestellt

Bezirk Muri

Überfliegerin im Bezirk Muri sind die Grünliberalen. Während sämtliche anderen grösseren Parteien an Wählerstimmen einbüssten, legte die glp um satte 10,45 Prozent zu und kommt neu auf 13,89 Prozent der Stimmen. Dank erfolgreichen Wahlresultats schnappt die glp der SVP einen Sitz weg.

Bei der SVP fällt der Verlust mit -3,68 Prozent am höchsten aus. Die Volkspartei ist mit einem Wähleranteil von 33,01 Prozent aber immer noch stärkste Partei im Bezirk. An zweiter Stelle positioniert sich die CVP (-0,57 Prozent, neu 23,47 Prozent Wähleranteil). Auch die SP (-2,12 Prozent, neu 11,16 Prozent), die FDP (-2,36 Prozent, neu 9,04 Prozent) und die Grünen (-1.15 Prozent, neu 6,55 Prozent) fuhren Verluste ein.

Die Wahlergebnisse aus dem Bezirk Muri finden Sie hier.

Das sind die Gewählten aus dem Bezirk Muri:

Daniel Urech, Sins, SVP (mit 2836 Stimmen gewählt), bisher
7 Bilder
Nicole Müller-Boder, Buttwil, SVP (mit 2755 Stimmen gewählt), bisher
Flurin Burkard, Waltenschwil, SP (mit 1632 Stimmen gewählt), bisher
Stefan Huwyler, Muri, FDP (mit 1270 Stimmen gewählt), bisher
Ralf Bucher, Mühlau,CVP (mit 2740 Stimmen gewählt), bisher
Franziska Stenico-Goldschmid, Beinwil, CVP (mit 1927 Stimmen gewählt), bisher
Hans-Peter (Hampi) Budmiger, Muri, GLP (mit 2290 Stimmen gewählt), neu

Daniel Urech, Sins, SVP (mit 2836 Stimmen gewählt), bisher

Zur Verfügung gestellt

Bezirk Bremgarten

Die Zeichen stehen auch im Bezirk Bremgarten auf Grün: Die Grünen legten um 2,53 Prozent zu und halten nun rund 8 Prozent der Stimmen, die Grünliberalen machen gegenüber der Wahlen 2016 sogar über fünf Prozent gut und kommen nun auf einen Wähleranteil von 10,87 Prozent.

Zu den Verlieren zählen die SP (-2,14 Prozent), die SVP (-1,4 Prozent) und die FDP (-1,89 Prozent). SP und FDP verlieren je einen Sitz, CVP und Grünliberale gewinnen einen dazu.

Die Wahlergebnisse aus den Gemeinden finden Sie hier.

Das sind die Gewählten aus dem Bezirk Bremgarten:

Walter Stierli, Fischbach-Göslikon, SVP (mit 5831 Stimmen gewählt), bisher
16 Bilder
Roland Vogt, Wohlen, SVP (mit 6202 Stimmen gewählt), bisher
René Bodmer, Unterlunkhofen, SVP (mit 5427 Stimmen gewählt), bisher
Christoph Hagenbuch, Oberlunkhofen, SVP (mit 6255 Stimmen gewählt), bisher
Mario Gratwohl, Niederwil, SVP (mit 5475 Stimmen gewählt), bisher
Roland Büchi, Wohlen, SVP (mit 4468 Stimmen gewählt), neu
Thomas Leitch-Frey, Wohlen, SP (mit 3933 Stimmen gewählt), bisher
Arsène Perroud, Wohlen, SP (mit 3727 Stimmen gewählt), bisher
Silvan Hilfiker, Oberlunkhofen, FDP (mit 4338 Stimmen gewählt), bisher
Gabriel Lüthy, Widen, FDP (mit 3376 Stimmen gewählt), bisher
Harry Lütolf, Wohlen, CVP (mit 3773 Stimmen gewählt), bisher
Karin Koch Wick, Bremgarten, CVP (mit 3859 Stimmen gewählt), bisher
Rita Brem-Ingold, Oberwil-Lieli, CVP (mit 2682 Stimmen gewählt), neu
Markus Dietschi, Widen, Grüne (mit 2536 Stimmen gewählt), bisher
Dominik Peter, Bremgarten, GLP (mit 3023 Stimmen gewählt), bisher
Lukas Huber, Berikon, GLP (mit 2110 Stimmen gewählt), neu

Walter Stierli, Fischbach-Göslikon, SVP (mit 5831 Stimmen gewählt), bisher

Zur Verfügung gestellt

Bezirk Zurzach

Grosse Verliererin im Bezirk Zurzach ist die FDP. Gegenüber 2016 verzeichnet sie ein Minus von 4,54 Prozent und kommt nur noch auf 10,11 Prozent Wähleranteil. Als Erfolg können auch die SVP und die SP diesen Wahlsonntag nicht verbuchen. Die SVP verliert 1,97 Prozent, bleibt mit 34,95 Prozent aber wählerstärkste Partei. Die SP hält noch 12,26 Prozent (-2,46 Prozent).

Massiv zulegen konnte hingegen die CVP. Sie macht 5,62 Prozent gut und kommt neu auf 28,47 Prozent der Stimmen. Auch die Grünen (+2.63 Prozent) und die Grünliberalen (+2,95 Prozent) legten kräftig zu. Die Grünen im Bezirk Zurzach holten sich auf Kosten der SVP einen Grossratssitz.

Alle Wahlergebnisse aus dem Bezirk Zurzach finden Sie hier.

Das sind die Gewählten aus dem Bezirk Zurzach:

Hansjörg Erne, SVP, Leuggern (mit 3491 Stimmen gewählt)
7 Bilder
Patrick Gosteli, SVP, Böttstein (mit 3156 Stimmen gewählt)
René Huber, CVP, Leuggern (mit 3428 Stimmen gewählt)
Andreas Meier, CVP, Klingnau (mit 2373 Stimmen gewählt)
Claudia Hauser, FDP, Döttingen (mit 1646 Stimmen gewählt)
David Burgherr, SP, Lengnau (mit 1357 Stimmen gewählt)
Isabelle Schmid, Grüne, Tegerfelden (mit 758 Stimmen gewählt)

Hansjörg Erne, SVP, Leuggern (mit 3491 Stimmen gewählt)

Zur Verfügung gestellt

Bezirk Zofingen

Die Grünen starten auch im Bezirk Zofingen durch. Mit +4,54 Prozent konnten sie ihren Wähleranteil fast verdoppeln und kommen neu auf 10,13 Prozent. Auf Kosten der SP erhalten sie einen zweiten Grossratssitz. Auch die Grünliberalen legten mit 1,93 Prozent zu. Ein Plus verzeichnet auch die CVP mit 0,96 Prozent mehr als 2016.

Wählerstärkste Partei bleibt nach wie vor die SVP mit neu 34,07 Prozent (-1,75 Prozent). Die SP kommt neu auf 16,51 Prozent der Stimmen (-2,81 Prozent). Leicht verloren hat auch die FDP mit -0,46 Prozent.

Das sind die Gewählten aus dem Bezirk Zofingen:

Christian Glur, Murgenthal, SVP (mit 6140 Stimmen gewählt), bisher
15 Bilder
Markus Gabriel, Uerkheim, SVP (mit 4629 Stimmen gewählt), bisher
Erich Hunziker, Kirchleerau, SVP (mit 4604 Stimmen gewählt), bisher
Kurt Gerhard, Brittnau, SVP (mit 4829 Stimmen gewählt), bisher
Stefan Giezendanner, Zofingen, SVP (mit 5981 Stimmen gewählt), neu
Rahela Syed, Zofingen, SP (mit 4514 Stimmen gewählt), bisher
Rolf Walser, Aarburg, SP (mit 3082 Stimmen gewählt), bisher
Sabina Freiermuth, Zofingen, FDP, (mit 3617 Stimmen gewählt), bisher
Tobias Hottiger, Zofingen, FDP (mit 2328 Stimmen gewählt), neu
Hans-Ruedi Hottiger, Zofingen, CVP (mit 2724 Stimmen gewählt), bisher
Daniel Hölzle, Zofingen, Grüne (mit 3337 Stimmen gewählt), bisher
Alice Sommer, Zofingen, Grüne (mit 2218 Stimmen gewählt), neu
Dominik Gresch, Zofingen, GLP (mit 2247 Stimmen gewählt), neu
Urs Plüss-Bernhard, Zofingen, EVP (mit 1834 Stimmen gewählt), bisher
Martin Bossert, Rothrist, EDU (mit 832 Stimmen gewählt), neu

Christian Glur, Murgenthal, SVP (mit 6140 Stimmen gewählt), bisher

Zur Verfügung gestellt