Bevökerungszunahme

Hat der Aargau bis in 30 Jahren eine Million Einwohner? So sind die Prognosen der Experten

Wie wird sich die Bevölkerung in Zukunft entwickeln? Experten rechnen wegen des Coronavirus mit einem geringeren Bevölkerungszuwachs in diesem Jahr. Bis in 30 Jahren dürfte der Aargau aber noch erheblich wachsen.

10,4 Millionen oder plus 20 Prozent. So viele Einwohner hat die Schweiz im Jahr 2050, glaubt man den Berechnungen des Bundesamtes für Statistik. Im Aargau würden laut dieser mittleren Prognose etwas mehr als 905'000 Menschen wohnen.

Für die Vorhersage wird nebst dem mittleren, dem sogenannten Referenzszenario, auch eines mit hohem und eines mit tiefem Bevölkerungswachstum berechnet. Die älteren Modelle haben die Bevölkerungsentwicklung des Kantons Aargau zum Teil stark unterschätzt: Die Vorhersage des BFS aus dem Jahr 2002 für das aktuelle Jahr lag um über 98'000 Einwohner zu tief. 

Geht man aber von einem hohen Bevölkerungswachstum aus, so leben in der Schweiz in 30 Jahren 2,1 Mio Menschen mehr (+ 30,1%), also rund 11,4 Millionen. Im Aargau wären es dann gut 997'000 (+ 42.8%).

Migration ist schwer vorhersagbar

In dem  Modell werden Fruchtbarkeit, Sterblichkeit, Zu- und Wegwanderung berücksichtigt. Dabei ist die Migration derjenige Parameter, der am schwierigsten abzuschätzen ist – paradoxerweise hat er aber den grössten Einfluss. So kann das Aargauer Bevölkerungswachstum der letzten zehn Jahre zu 77 Prozent durch Zuwanderung aus dem Ausland sowie aus anderen Kantonen erklärt werden, heisst es in einer Mitteilung von Statistik Aargau. 

Aufgrund der durch das Coronavirus verursachten Wirtschaftskrise rechnet man im Aargau im Jahr 2020 mit einem Rückgang der Migration. Allerdings seien die Auswirkungen schwer abzuschätzen, da keine Daten von einem vergleichbaren Ereignis vorliegen würden. «Die Daten für die erste Hälfte des Jahres 2020 werden helfen, die Auswirkungen auf die Bevölkerungsentwicklung besser zu verstehen und das Modell je nach Verlauf der Pandemie und ihren Effekt auf die Wirtschaft und die Bevölkerungsdynamik flexibel anzupassen.»

Und so stark ist der Aargau in den letzen fünf Jahren gewachsen (Vergleich 2014 und 1019):

Fullscreen-Modus

Grafik: Sandra MeierFullscreen-Modus

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1