Der Name ist Programm: Das «Forum Aargau innovativ» legt seinen Schwerpunkt auf das Thema Innovation. Das Ziel sei die Schaffung einer neuen Plattform, wo sich Aargauer Unternehmer gezielt mit Innovationsförderung auseinandersetzen können. Zentral sei der Austausch zwischen den einzelnen Unternehmerinnen, wie auch mit dem Hightech Zentrum Aargau, über Themen wie Prozessinnovation, digitale Transformation, IOT, Produktinnovation und neue Technologiefelder. 

Es handelt sich beim «Forum Aargau innovativ» um ein neues Angebot des Hightech Zentrum Aargaus, welches als Weiterführung und Unterstützung der Aargauer Technologie- und Innovationsförderung gedacht ist. Es ist aus dem Unternehmerforum Aargau heraus entstanden und soll an erster Stelle Unternehmen aus dem Aargau fördern. Das Forum ist am Nutzen für die beteiligten Firmen orientiert. Die Teilnehmer sollen motiviert werden, weitere Angebote des Hightech Zentrums zu nutzen. Geplant sind Referate, Talks, Firmenbesichtigungen und weitere Anlässe, welche zukunftsorientierte Unternehmen des Kantons zusammenführen sollen.

Viel Innovationspotenzial vorhanden

Während ihrer sechsjährigen Tätigkeit im Bereich Innovationsförderung beim Hightech-Zentrum haben die Verantwortlichen des «Forum Aargau innovativ» festgestellt, dass zwar viel Potenzial zur Innovation und Modernisierung vorhanden sei, aber der Austausch und die Kooperation zwischen den einzelnen Akteuren limitiert sei. «Die einzelnen Unternehmer kennen sich einfach nicht», sagt Beat Christen, Programmleiter «Forum Aargau innovativ».

Hier soll das Forum Abhilfe schaffen und die Zusammenarbeit im Kanton fördern. «Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Modernisierung der Wirtschaft im Aargau sind gegeben», ist Christen überzeugt. «Denn der Kanton verfügt nicht nur über viele Firmen, die bereits sehr zukunftsorientiert arbeiten, sondern auch über ein schweizweit einzigartiges und äusserst leistungsfähiges Innovationsförderungsprogramm.»  

Die Organisatoren stellen sich für das Forum eher kurze Events vor. Zum Beispiel sind Innovationstalks mit anschliessender Gesprächsrunde über Mittag vorgesehen. 

Das Forum soll regional verlinkt sein. Die Veranstalter möchten Besichtigungen bei Unternehmen aus verschiedenen Regionen des Kantons durchführen. Das Herzstück des Forums sollen die Aargauer Unternehmer und ihre Erfahrungen in aktuellen Wirtschaftsthemen bilden. Christen zufolge sollen die Anlässe daher in Absprache mit den Mitgliedern konzipiert und organisiert werden. 

Um am «Forum Aargau innovativ» teilzunehmen, muss man sich über www.forum-aargau-innovativ.ch als Mitglied eintragen. Mitgliedschaften werden an Privatpersonen und Unternehmen vergeben. Das Forum wird an seinem ersten Mitgliederanlass am 5. März 2019, von 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr in Brugg, vorgestellt. Auf dem Programm steht ein Keynote-Talk mit anschliessendem Apéro. (cez)