Leserwandern, 13. Etappe
Hoch über Aarau der Abendsonne entgegen: Wenn schon romantisch, dann richtig

98 Leserwanderinnen und Leserwanderer liefen am Freitagabend von der Staffelegg ob Aarau auf die Barmelweid. Beim Zwischenhalt bei der Sternwarte Schafmatt liess ein Wahnsinns-Sonnenuntergang mit Blick über den Aargauer und Solothurner Jura bis hin zum Schwarzwald die Wanderschar regelrecht erstummen.

Maria Brehmer
Drucken
Start auf der Passhöhe Staffelegg ob Aarau
26 Bilder
Erste Rast beim Benkerjoch Es ist schon Zeit zum Znacht essen, die Wanderschar packt ihre Brote aus
98 Leserwanderinnen und Leserwanderer machten sich an diesem Freitagabend auf, um von der Staffelegg auf die Barmelweid zu laufen
13. Etappe von der Staffelegg auf die Barmelweid: die Bilder
Leserwandern 4. August
Angenehme Wegbegleiter
Erst zeigte sich der Himmel noch bewölkt, was sich mit einem Ausflugsziel auf eine Sternwarte nicht so gut vereinbaren lässt. Doch es kam anders ...
Christine und Rosmarie mit ihren Golden Retriever-Hündinnen Fina und Chelsea
Der Aargauer Regierungsrat Alex Hürzeler lauscht Wanderleiter Bernhard Bütler
Mit diesem Anblick hat niemand gerechnet: Auf dem Nesselgrabe tat sich plötzlich dieser Anblick auf
Die Sternwarte Schafmatt öffnete extra ihre Tore für uns Trotz Wolken gabs den einen oder anderen Blick auf Planeten und in die Sterne
Blick in den Abendhimmel von der Sternwarte aus
Verpflegung im Naturfreundehaus Schafmatt mit Würsten, Suppe und Bier. Herrlich! Mehr Infos: www.schafmatt.ch
Bis zum letzten Licht ein wunderbarer Anblick

Start auf der Passhöhe Staffelegg ob Aarau

Thomas Ulrich

Das war die 13. Etappe

- Karma «Es hat tatsächlich Zwetschgen auf der Staffelegg!», stellte einer der 98 Wanderer auf der gestrigen Etappe schon nach den ersten paar Metern fest. Ein anderer pflückte sogleich zwei Früchte vom Baum. Aber wie das manchmal so ist mit dem Karma: Die geklauten Zwetschgen waren wurmstichig. (nro)

- Freundschaftlich Ins falsche Postauto einsteigen kann auch sein Gutes haben: Als der Aargauer SP-Fraktionschef Dieter Egli merkte, dass er zum Benkerjoch statt zur Staffelegg unterwegs war, stieg er nach Küttigen aus, marschierte zurück ins Dorf und bestieg dort den richtigen Bus. Weil Egli sah, dass aus der Ferne SVP-Grossrat Daniel Wehrli heraneilte, hielt er den Chauffeur an, doch bitte zu warten. Und so schafften es die politischen Kontrahenten doch noch rechtzeitig zum Start der Leserwanderung. (roc)

- Skifahren Beim ersten Halt auf dem Benkerjoch fröstelte es den einen oder die andere. Das mag am aufkommenden Wind gelelegen haben – oder an den Erzählungen des Aargauer SVP-Grossrats Daniel Wehrli (Küttigen), der schilderte, wie er als Kind von hier oben zum Skifahren loszog und wie eisig kalt die Winter damals waren. (nro)

- Gepäckfrei Nur ganz wenige Wanderer waren ohne Gepäck unterwegs. Unter anderen Ursula Hürzeler. Gatte Alex Hürzeler, Aargauer Regierungsrat, hatte dafür einen umso grösseren Mammut-Rucksack auf dem Rücken – mit eingesticktem Aargau-Wappen. (nro)

Weitere Informationen

Mehr Fotos, Videos und Anekdoten finden Sie übrigens auf unserem Leserwandern-Blog.

Auf der kommenden 14. Etappe am Mittwoch, 9. August, laufen wir auf einer Familienwanderung auf den Freiämter Sagenwegen bis hin zum Erdmannlistein. Alle Infos gibts hier.

Wettbewerb: Schicken Sie uns Ihr liebstes Wanderfoto

Schicken Sie uns Ihr Leserwandern-Foto auf leserwandern@azmedien.ch oder markieren Sie es in den sozialen Medien mit #Leserwandern. Unter allen Einsendungen verlosen wir ein Wochenende im Solbadhotel Sigriswil.

Aktuelle Nachrichten