Coronapandemie

In diesen sieben Aargauer Apotheken gibt es ab sofort Schnelltests

Eine Apothekerin rührt einen Covid-19-Abstrichstab in Flüssigkeit für einen Covid-19 Antigen-Schnelltest.

Eine Apothekerin rührt einen Covid-19-Abstrichstab in Flüssigkeit für einen Covid-19 Antigen-Schnelltest.

In anderen Kantonen ist es längst möglich, sich in Apotheken auf Covid-19 testen zu lassen. Nun folgt auch der Aargau. Vorerst sieben Pilotapotheken in Küttigen, Unterentfelden, Menziken, Baden, Wettingen, Niederlenz und Seon bieten ab Mittwoch Schnelltests an.

Testen, testen testen: Die Strategie des Bundesamtes für Gesundheit ist klar. Wer Covid-19-Symptome hat, soll umgehend zum Coronatest. Bisher wurde in Spitälern, im Institut für Arbeitsmedizin in Baden oder in Hausarztpraxen getestet. Ab Mittwoch können Aargauerinnen und Aargauer für den Coronatest auch in die Apotheke. Der Bund erlaubt seit dem 2. November auch Apothekerinnen und Apothekern Schnelltests durchzuführen.

Der Aargauische Apothekerverband begrüsst den entsprechenden Entscheid des Bundesrats. Die Apothekerinnen und Apotheker würden sich freuen, «einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Testkapazität leisten zu können», heisst es in der Mitteilung.

In den letzten Wochen wurden die Mitarbeitenden geschult und die Apotheken so um- und aufgerüstet, dass die Schutzkonzepte eingehalten werden können. Das Departement Gesundheit und Soziales verlangt beispielsweise einen separaten Raum, in dem die Tests durchgeführt werden, sowie einen speziellen Wartebereich. Ausserdem müssen Personen, die wegen eines Corona-Schnelltests in die Apotheke kommen, strikt von allen anderen Kundinnen und Kunden getrennt werden.

Ab Mittwoch sind diese sieben Aargauer Apotheken startklar:

Es benötigt zwingend eine Online-Anmeldung über die Webseite der jeweiligen Apotheke. Per Telefon sind keine Anmeldungen möglich.

Schnelltest nur für nicht-Risikopatienten mit Symptomen

Vorderhand werden die Schnelltests zwei Fällen eingesetzt: Bei Personen mit Symptomen, die aber nicht zu den besonders gefährdeten Risikogruppen gehören, sowie bei Personen ohne Symptome, die eine Meldung der Covid-App erhalten haben. Erfahrungen aus anderen Kantonen zeigten, dass die Nachfrage nach Schnelltests gross ist, schreibt der Apothekerverband. Um Ansammlungen vor und in den Apotheken zu vermeiden, muss man sich für den Test im Voraus anmelden. Dies geschieht über ein Onlinebuchungstool auf den Websites der Apotheken. 

Ein Schnelltest liefert innert 15 Minuten ein Ergebnis. Die Patientinnen und Patienten werden entweder gleich vor Ort in der Apotheke über das Ergebnis informiert oder per SMS/Telefon. Die Apotheken sind ausserdem verpflichtetet, sämtliche Testresultate dem Bundesamt für Gesundheit zu melden. Positive innert zwei Stunden, negative innert 24 Stunden.

Meistgesehen

Artboard 1