Coronavirus

«Jetzt sind Massnahmen notwendig»: So reagiert die Kantonsärztin auf die steigenden Fallzahlen im Aargau

«Jetzt sind Massnahmen notwendig»: Kantonsärztin Yvonne Hummel zu den steigenden Fallzahlen im Aargau

«Wir denken, die Reiserückkehrer aus Risikogebieten sind der Hauptgrund für die vielen Ansteckungen»: Yvonne Hummel im Interview mit Tele M1.

Im Kanton Aargau steigt die Zahl der Coronavirus-Infizierten deutlich. Am Dienstag sind fast dreimal so viele positive Tests wie am Vortag gemeldet worden. Im Interview mit Tele M1 sagte Kantonsärztin Yvonne Hummel, was das bedeutet und wie der Kanton reagiert.

128 positive Coronavirus-Tests sind am Dienstag gemacht im Aargau gemacht worden. Damit steigt die Zahl der Neuansteckungen im Kanton rasant an: Am Montag waren es noch 44. 

«Das ist ein deutlicher Anstieg, die Lage ist ernst», sagt die Aargauer Kantonsärztin Yvonne Hummel am Mittwochnachmittag gegenüber Tele M1. Und: «Jetzt sind Massnahmen notwendig.» Diese Massnahmen seien bereits geplant und würden «in den nächsten Tagen» kommuniziert.

Darauf angesprochen, was für Massnahmen sie sich vorstellen könne, sagt die Kantonsärztin lediglich: «Wir planen Massnahmen dort, wo es zu besonders vielen Ansteckungen kommt. Also überall dort, wo viele Menschen zusammenkommen.» 

Reiserückkehrer und Jassabende

100 bis 200 Personen sind laut Yvonne Hummel in den letzten zwei Wochen aus Risikogebieten wieder zurück in den Aargau gereist.  «Wir gehen davon aus, dass das der Hauptgrund ist für die Ansteckungen.»

Verbreitet habe sich das Virus vor allem an privaten Anlässen: «An Jassabenden, Hochzeiten, Geburtstagsfesten, aber auch in Sportclubs.» 

Die Spitäler im Aargau könnten die Behandlung der Coronapatienten aktuell «problemlos bewältigen». Das kantonale Contact-Tracing-Team sei aufgrund der vielen Neuansteckungen gefordert. «Wir rekrutieren laufend neue Mitarbeiter und haben das Team inzwischen vervierfacht», sagt Hummel. Dennoch könne es in Einzelfällen zu Verzögerungen kommen. (smo)

Yvonne Hummel ist am Mittwochabend zu Gast in der Sendung «TalkTäglich» auf Tele M1 – ab 18.30 Uhr, danach in der Zwei-Stunden-Schlaufe.

Meistgesehen

Artboard 1