Wahlen

Krankenkasse und Klima: Das bewegt die Aargauer Bevölkerung

Die Krankenkassenprämien gelten für die Aargauerinnen und Aargauer zu den grössten Herausforderungen.

Die Krankenkassenprämien gelten für die Aargauerinnen und Aargauer zu den grössten Herausforderungen.

Krankenkassenprämien, AHV und Beziehungen zur EU sind allen wichtig – die SVP-Wähler interessieren sich nicht für Klimaschutz.

Diese Woche wurde bekannt, dass im Aargau die Krankenkassenprämien nach Jahren mit einem stetigen Anstieg erstmals wieder leicht sinken. Derweil lässt die SP das Verwaltungsgericht prüfen, ob der Kanton genügend Prämienverbilligung ausschüttet und die CVP sammelt Unterschriften für eine eigene Krankenkassen-Initiative.

Mit diesem Thema treffen die beiden Parteien einen Punkt, der ihren Wählerinnen und Wählern sehr wichtig ist. Dies zeigt die Auswertung einer Zusatzbefragung des Instituts Sotomo im Rahmen der AZ-Umfrage zu den Wahlen im Herbst.

Das interessiert die Aargauer Bevölkerung.

Das interessiert die Aargauer Bevölkerung.

Drei Themen sind allen Wählenden sehr wichtig

Wähler der sechs grössten Aargauer Parteien nennen die Krankenkassenprämien durchwegs als eine der wichtigsten politischen Herausforderungen im Hinblick auf den Wahltag. Bei den CVP-Anhängern steht die Prämienfrage auf Platz 1 der wichtigsten Themen, bei der SP auf Platz 2, bei Grünen und SVP auf Platz 3. Auch die Wählerinnen und Wähler von FDP und GLP beschäftigt die Höhe der Prämien stark, hier liegt das Thema auf Platz 4.

Auch die Beziehungen der Schweiz zur EU sehen Anhänger aller grösseren Parteien als wichtig an: Bei der FDP-Wählerschaft ist es das Top-Thema, bei den Grünliberalen nimmt es Platz 2 ein, bei SP und CVP ist es an dritter Position, bei SVP- und Grünen-Anhängern weiter hinten, auf Rang 6.

Somoto-Umfrage: Politische Herausforderungen

Die AHV-Reform ist ebenfalls ein Thema, das Wählerinnen und Wähler aller Parteien beschäftigt. Auf dem ersten Platz erscheint es nirgends, bei der FDP- und CVP-Wählerschaft aber auf Platz 2. Für die Anhänger der Grünliberalen ist die AHV-Reform das drittwichtigste Thema, bei der SP steht die Altersvorsorge auf dem 4. Platz, bei Grünen und SVP auf der 5. Position.

Auch im Aargau gibt es Schülerstreiks für das Klima; kürzlich demonstrierte die Juso beim Grossratsgebäude, drinnen führte das Parlament eine Klimadebatte – alles Vorboten der sogenannten Klimawahl am 20. Oktober? Tatsächlich ist der Klimaschutz nicht nur ein Thema für linke Parteien und junge Aktivistinnen, er bewegt die Aargauer Wählerinnen und Wähler aus fast allen Lagern. Bei den Anhängern von Grünen, GLP und SP ist das Thema auf Platz 1, bei der CVP nimmt es Rang 4 ein, bei der FDP den fünften Platz.

Nur die Wähler der SVP, der stärksten Partei im Aargau, sehen Klimawandel und CO2-Ausstoss nicht als vordringliches politisches Problem. Stattdessen werden von den SVP-Anhängern die traditionellen Kernthemen ihrer Partei – Ausländer und Zuwanderung, Unabhängigkeit und Souveränität – auf den ersten Positionen genannt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1