Kriminalität
Einbrecher dringen an Heiligabend in neun Wohnhäuser im Aargau ein

Wenn viele Menschen den Abend auswärts verbringen, haben Einbrecher leichteres Spiel. So auch an Heiligabend im Aargau: Bei neun Einbrüchen entwendeten die Täter Bargeld, Uhren und Schmuck.

Drucken

Einbruchserie im Aargau an Heiligabend

Tele M1

Weihnachtsstimmung jäh getrübt: Als die Bewohner eines Einfamilienhauses in Oberrohrdorf um 23 Uhr nach Hause kamen, bemerkten sie, dass Einbrecher am Werk sind. Diese ergriffen sofort die Flucht und verschwanden in der Dunkelheit. Die Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Die Täter hatten die Terrassentüre aufgebrochen und das Haus durchsucht.

Die Aargauer Kantonspolizei verzeichnete acht weitere Einbrüche; sechs davon in Einfamilienhäuser und zwei in Wohnungen, wie sie mitteilt. Die Bewohnerinnen und Bewohner waren spätabends heimgekehrt und mussten feststellen, dass ihr Daheim durchwühlt worden war. Soweit sie nicht bloss Sachschaden angerichtet hatten, waren den Tätern Bargeld, Uhren und Schmuck in die Hände gefallen. Die Tatorte liegen in den Gemeinden Wettingen, Brugg, Birr, Rüfenach, Birmenstorf, Gränichen und Magden.

Am heutigen Weihnachtsabend dürften Kriminelle erneut ausnützen, dass viele Menschen nicht zuhause sind. Die Kantonspolizei Aargau mahnt zu erhöhter Wachsamkeit und rät, das Haus hell erleuchtet zurückzulassen. Verdächtige Wahrnehmungen solle man sofort über den Notruf (117) melden. (mwa)

Aktuelle Polizeibilder

Zufikon AG, 28. Dezember: Ein 40-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Sädelstrasse ab.
19 Bilder
Oftringen, 28. Dezember: Einbrecher brechen in ein Einfamilienhaus ein und entwenden ein Tresor.
Muri, 23. Dezember: Ein 25-jähriger Mazda-Fahrer hat die Kontrolle über sein Auto verloren und ist in einem Treppenabgang steckengeblieben. Am Auto und an der Treppe entstand Sachschaden.
Zetzwil, 22. Dezember: Vor der örtlichen Volg-Filiale verwechselt eine 88-jährige Frau Gas- und Bremspedal. Sie prallt in der Folge gegen das Schaufenster der Filiale. Dabei entsteht hoher Sachschaden.
Oberlunkhofen, 22. Dezember: Ebenfalls vor einem Volg-Laden verwechselt eine 84-Jährige Gas und Bremse. Auch sie richtet grossen Schaden an, indem sie mit ihren Honda gegen ein Geländer fährt.
Suhr AG, 21. Dezember: Ein 21-Jähriger verlor aus unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in eine Hauswand.
Dintikon AG, 21. Dezember: Ein Traktor überseht beim Überqueren der Hauptstrasse ein Auto, es kommt zur seitlich-frontalen Kollision. Die beiden Lenker kommen mit leichten Verletzungen davon.
Safenwil AG, 20. Dezember: Ein unbekannter Wagen prallte gegen eine Strassenlampe. Danach entfernte sich das Auto vom Unfallort.
Erlinsbach AG, 19. Dezember: Ein alkoholisierter Automobilist prallte gegen zwei Inselschutzpfosten und flüchtete. Dank Hinweis einer Anwohnerin konnte ihn die Polizei wenig später ermitteln.
Fischbach-Göslikon, 17. Dezember: Mitten in der Nacht hat es in einem Anbau eines Hauses gebrannt. Die Feuerwehr konnte die lodernden Flammen schnell unter Kontrolle bringen, verletzt worden ist niemand. Allerdings ist der Sachschaden «beträchtlich», wie die Polizei schreibt.
Gränichen, 14. Dezember: In Gränichen ist es zu einer Kollision gekommen, bei der keine der involvierten Personen die Schuld auf sich nehmen will. Die Polizei sucht deshalb Zeugen.
Muri, 14. Dezember: Ein 35-jähriger Autofahrer prallte alkoholisiert gegen ein Verkehrsschild.
Wettingen, 14. Dezember: Ein 20-jähriger Twingo-Fahrer prallte mit einem 88-jährigen Fussgänger zusammen.
Berikon, 12. Dezember: Ein Automobilist verursachte in Berikon stark alkoholisiert einen Selbstunfall. Er blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden.
Dottikon, 10. Dezember: Bei einer Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen entstand grosser Sachschaden.
Sins, 10. Dezember: Bei einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Fussgänger wurde eine Person verletzt.
Safenwil, 6. Dezember: Mutmasslich wegen eines medizinischen Notfalls verlor ein 71-Jähriger die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen parkierte Autos.
Bremgarten, 3. Dezember: Auf der Umfahrungsstrasse kollidieren ein Mazda und ein VW-Bus. Verletzt wurde niemand.
Neuenhof, 2. Dezember: Unfall bei der Überdachung Neuenhof auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich: Ein BMW hat ein Mazda abgedrängt, der daraufhin mit einem VW-Transporter kollidiert und in die Wand geschleudert wird. Es wurden keine Personen verletzt.

Zufikon AG, 28. Dezember: Ein 40-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Sädelstrasse ab.

Beat Zeier mzm