Minderjährige Flüchtlinge

Kritik an Roths Sparprogramm: EVP fordert Stopp des Platzierungsstopps

Geht es nach dem Sparprogramm, sollen junge Flüchtlinge nicht mehr von Familien in der Schweiz aufgenommen werden.

Geht es nach dem Sparprogramm, sollen junge Flüchtlinge nicht mehr von Familien in der Schweiz aufgenommen werden.

Aus Spargründen sollen minderjährige Flüchtlinge nicht mehr bei Pflegefamilien untergebracht werden. Nun regt sich Widerstand.

Das Departement Gesundheit und Soziales (DGS) muss sparen: 11,5 Millionen Franken. «Drastische, einschneidende Massnahmen», kündigte Franziska Roth an ihrer Bilanzmedienkonferenz nach 100 Tagen im Amt an. Bereits zu spüren bekommen den Sparzwang unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, sie werden künftig nicht mehr bei Pflegefamilien untergebracht. Gegenüber «Schweiz aktuell» begründete Roths Departement den Entscheid damit, dass diese Art der Unterbringung kostspielig sei.

Doch der Platzierungsstopp stösst auf Kritik. «Eine sehr gefährliche Vorgehensweise, welche den Kanton langfristig teuer zu stehen kommen könnte», sagt EVP-Grossrat Uriel Seibert. Vom Regierungsrat verlangt er, den Beschluss rückgängig zu machen und auch in Zukunft minderjährige Asylsuchende in Pflegefamilien unterzubringen. Deshalb wird er bei der nächsten Grossratssitzung am 9. Mai einen Vorstoss einreichen.

Für Seibert ist klar: Die Unterbringung bei Familien erleichtert die Integration. «Die meisten Pflegeeltern setzen sich stark für die Jugendlichen ein, helfen bei den Aufgaben, sprechen Deutsch mit ihnen und unterstützen sie dabei, ein neues Umfeld aufzubauen.»

«Auf Kosten der Schwächsten»

Letztlich sei es ein politischer Entscheid, wie viel Geld in die Integration fliesst, sagt Uriel Seibert. «Darüber soll der Grosse Rat entscheiden können.» Unterstützung dürfte er dabei von links erhalten. Denn auch die Aargauer SP übt Kritik: Der Entscheid sei «völlig unbegreiflich», schreiben die Sozialdemokraten in einer Mitteilung. «Es ist eine weitere Abbaumassnahme auf Kosten der Schwächsten.» Eine Unterbringung bei Pflegefamilien fördere die Integration der Kinder.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1