Nachfolge

Lukas Pfisterer soll neuer Aargauer FDP-Parteipräsident werden

Lukas Pfisterer (40), fotografiert im Park hinter dem Grossratsgebäude.

Lukas Pfisterer (40), fotografiert im Park hinter dem Grossratsgebäude.

Lukas Pfisterer soll neuer Präsident der FDP Aargau und damit Nachfolger von Matthias Jauslin werden. Dies schlägt die Findungskommission dem Parteitag vor.

Pfisterer war einer von drei Kandidaten, die sich der sechsköpfigen Findungskommission stellten. Er sei bereit, das anspruchsvolle und herausfordernde Amt anzutreten, sagte Pfisterer gemäss einer Mitteilung seiner Partei vom Donnerstag. Der Parteitag findet am 6. April in Wohlen statt.

Der Aarauer Lukas Pfisterer ist Rechtsanwalt. Er sitzt im Grossen Rat des Kantons Aargau und im Aarauer Stadtrat. Diese Woche gab er bekannt, dass er im Herbst bei den Gesamterneuerungswahlen der Stadtregierung nicht mehr antreten werde.

Bei den Stadtratswahlen vor vier Jahren hatte Pfisterer den Kampf um das Stadtpräsidium gegen Jolanda Urech (SP) verloren. Auch Urech tritt im Herbst nicht mehr an.

Lukas Pfisterer ist der Sohn des langjährigen Aargauer Regierungs- und Ständerats sowie Bundesrichters Thomas Pfisterer. Matthias Jauslin hatte im Dezember bekannt gegeben, dass er sich auf sein Nationalratsmandat konzentrieren wolle und nicht mehr zu Wiederwahl als Parteipräsident antreten werde.

Meistgesehen

Artboard 1