Neujahrsnach

Nez Rouge sucht noch 80 Freiwillige

In der Neujahrsnacht herrscht Hochbetrieb bei Nez Rouge.

In der Neujahrsnacht herrscht Hochbetrieb bei Nez Rouge.

Das Jahresende steht an. Die Neujahrsnacht ist für den Verein Nez Rouge Aargau traditionellerweise die intensivste Nacht. Es fehlen noch Fahrerinnen und Fahrer.

Für die Neujahrsnacht wollen die Verantwortlichen noch mehr Fahrerinnen und Fahrer aufbieten, um den grossen Ansturm bestmöglich bewältigen zu können. Aktuell werden noch 80 Freiwillige gesucht, die in der Silversternacht ab 00.15 Uhr für Nez Rouge Aargau fahren wollen. Die Freiwilligen brauchen einen Führerausweis und dürfen in den letzten 24 Stunden vor ihrem Einsatz keinen Alkohol mehr getrunken haben.

Anmelden können sich interessierte Freiwillige direkt unter www.nezrougeaargau.ch.

Für den Silvesterabend planen die Verantwortlichen auch dieses Jahr wieder 250 Helferinnen und Helfer ein.
Für Personen, die Alkohol konsumiert haben und die Fahrdienste von Nez Rozuge in Anspruch nehmen möchten, gilt: Nur Personen, die ein eigenes Auto haben, werden von Nez Rouge nach Hause gebracht. Der Dienst ist kostenlos, jedoch ist es gang und gäbe, den Fahrerinnen und Fahrern jeweils ein Trinkgeld zu spenden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1