Peter Nyffeler
Piz Buin: «Peter Nyffeler kommt für uns als Model nicht in Frage»

Anfangs Woche hat der Aargauer Peter Nyffeler versucht sich als Model für die Sonnencréme «Piz Buin» ins Gespräch zu bringen. Das Unternehmen, dass die Marke vertreibt, hat dem 59-Jährigen jetzt eine Abfuhr verpasst.

Kim Ghilardi
Drucken
Teilen
Diese Bilder schickte Nyffeler an den Blick und an Piz Buin (Blick.ch)
4 Bilder
Peter Nyffeler und Piz Buin
Ein Werbeplakat von Piz Buin: So macht die Marke normalerweise Werbung (zvg)
Ein Werbeplakat von Piz Buin (zvg)

Diese Bilder schickte Nyffeler an den Blick und an Piz Buin (Blick.ch)

«Hoi zämä, ich schicke Euch etwas Sonne in die kalte Schweiz», mit diesen Worten schickte Peter Nyffeler seine selbst gemachten Werbeplakate an den «Blick». Auf den Bildern steht in grossen Lettern «Piz Buin, around the World» geschrieben.

Nyffeler das Aargauer Werbewunder

Der Aargauer erlangte als ersten männliches «Blick Girl» Bekanntheit. Bei Brack war er dann für eine kurze Zeit Werbeträger des Online-Shops. Sein Spruch: «Sparen tu ich in der Schweiz» wurde von Brack übernommen.

Für die Kampagne bekam Peter Nyffeler ein Handy geschenkt. Er versucht darum jetzt mit weiteren Model-Jobs seine Reisekasse wieder etwas aufzufüllen.

Auch bei der Piz Buin hat sich der Aargauer gemeldet, die potentiellen Werbeplakate hat er in einem Mail in Mehrfachausführung angehängt. «Das Angebot von Herrn Nyffeler hat uns sehr gefreut», sagt Thomas Moser, Mediensprecher bei der Cilag AG, zu der die Schweizer Traditionsmarke Piz Buin gehört.

Piz Buin lehnt ab

Das Angebot des gelernten Polymechanikers, ihn als Model auf ihre Plakate zu stellen, kommt für Piz Buin aber nicht in Frage, nicht etwa weil ihnen die Bilder nicht gefallen hätten: «Leider haben wir die Werbekampagne für nächstes Jahr schon unter Dach und Fach», erklärt der Piz Buin Sprecher, daran würde es liegen. Beim Nachhaken gibt Moser allerdings zu: «Es ist auch so, dass wir mit der Werbung für Piz Buin ein weibliches Publikum ansprechen möchten, und dafür braucht es Frauen auf den Werbebildern».

Dass die Bilder von Peter Nyffeler nicht bei einem weiblichen Publikum ankommen würde, will man nicht ausschliessen - aber man bleibt im Zweifelsfall aber dann doch beim bewährten Rezept. «Wir schicken Herrn Nyffeler aber ein Trostpaket mit viel Sonnencréme von Piz Buin», versichert Moser zum Schluss.

Aktuelle Nachrichten