Aargauer Regierungsratswahlen

Regierungsrat Markus Dieth per Video-Sitzung einstimmig für weitere Amtszeit nominiert

Von der Parteispitze einstimmig nominiert: Landammann Markus Dieth.

Von der Parteispitze einstimmig nominiert: Landammann Markus Dieth.

Der Parteivorstand der CVP Aargau hat Regierungsrat und Landammann Markus Dieth für die kommenden Regierungsratswahlen einstimmig nominiert. Dies schreibt die Partei am Donnerstag in einer Mitteilung.

An der Video-Sitzung war Dieth selbst zugegen, wie die Aargauer CVP weiter schreibt. Der Landammann, der derzeit wegen einer Erkrankung am Corona-Virus in Selbstisolation ist, sei bei guter Gesundheit.

Markus Dieth schaffte den Sprung in den Aargauer Regierungsrat im Oktober 2016 im ersten Wahlgang und übernahm sogleich das Departement Finanzen und Ressourcen. Die CVP Aargau spricht dabei von einer Herkulesaufgabe. In der Tat musste Dieth kurz nach Amtsantritt im Jahresergebnis 2016 ein rekordhohes Defizit von 105,4 Millionen Franken präsentieren.

Markus Dieth habe sich zum Ziel gesetzt, das strukturelle Defizit des Kantons abzubauen und gleichzeitig die Modernisierung des Kantons voranzutreiben. Mit Erfolg: Die Sanierung des Staatshaushalts gelang innert drei Jahren. Der Schuldenstand sank auf unter eine Milliarde Franken. (luk)

Meistgesehen

Artboard 1