Weltrekordversuch

Riesige Finnenkerze markiert fulminanten Abschluss eines Aargauer Sommertags

Die Densbürer bestaunen ihre Weltrekord-Finnenkerze.

Die Densbürer bestaunen ihre Weltrekord-Finnenkerze.

321 Kilometer legte die az an einem Tag zurück, um herauszufinden, wie die Aargauer einen wunderbaren Sommertag verbringen. Wer nicht in die Ferien fährt, kann auch zuhause einiges erleben. Beim Birrfeld hoch in die Lüfte oder am Hallwylersee tief ins kühle Nass.

Samstag, 23.39 Uhr: Zwischen Aarau und Frick lodert ein Feuer. Nicht irgendeines: Es ist das Feuer der 28 Meter hohen Finnenkerze in Densbüren – ein Weltrekordversuch. Gleichzeitig markiert es den Abschluss eines typischen Aargauer Sommertags, den die az fotografisch festhielt.

321 Kilometer zurückgelegt

Während zwölf Stunden, von Mittag bis Mitternacht, durchquerte der Reporter den ganzen Kanton. Sein Ziel war herausfinden, wie die daheimgebliebenen Aargauer ihren Sommer verbringen. Die Möglichkeiten sind nahezu unerschöpflich: vom kühlen Hallwilersee im Süden bis zum hitzigen Grenzübergang im Norden. Während die einen vor den hohen Temperaturen flüchten, müssen andere in ihrer Uniform ausharren.

321 Kilometer legte die az zurück. Das Resultat: eine zwölfteilige Bildreportage über den Aargauer Sommer. Denn wer glaubt, bei der Hitze könne man nur ins kalte Nass fliehen, der irrt. So stiegen auf dem Flugplatz Birrfeld Dutzende Hobbypiloten in den Himmel – auch eine Art, den Sommer zu überblicken.

Bei 31 Grad unter die Haube

Ebenfalls in die Lüfte zog es Hochseilartist Freddy Nock: Er heiratete am Samstagnachmittag seine Ximena. Dies nicht etwa in einer Kirche, sondern im Bruno-Weber-Skulpturenpark in Spreitenbach. Das Ja-Wort gaben sich die beiden auf dem Seil, zehn Meter über dem Boden. Schweisstreibend wäre der Tag auch ohne Akrobatik gewesen – auf 31 Grad Celsius kletterte das Thermometer.

Grund zum Feiern hatten auch Claudia Bruder, die im Badener Biergarten auf ihren Polterabend anstiess, und die Küngoldinger, deren Sommerparty am Samstagabend stattfand.

Meistgesehen

Artboard 1