Aarburg

Unbekannte pinkeln ins Weihwasser – «jemand wollte wohl religiöse Gefühle verletzen»

Aarburg: Unbekannte pinkeln ins Weihwasser der Pfarrei Guthirt

Der Beitrag von «Tele M1» zur widerwärtigen Tat.

Wer sich bei seinem Besuch in der katholischen Kirche Guthirt in Aarburg mit Weihwasser bekreuzigen möchte, trifft ein leeres Becken an. Der unappetitliche Grund: Es hat jemand hineinuriniert – offenbar mehr als einmal, wie es im Kirchenblatt heisst.

Die Pfarrei stellte die Untat vor rund drei Wochen fest. Daraufhin informierte sie die Polizei. Wer der Täter ist oder ob es mehrere waren, ist unklar. Markus Stohldreier, Leiter der Pfarrei Guthirt Aarburg-Oftringen, glaubt nicht an einen Lausbubenstreich: «Ich habe das Gefühl, dass jemand religiöse Gefühle verletzen wollte», sagt er zu «Tele M1».

Der Vorfall löst weitherum Kopfschütteln aus: «Sehr respektlos», «nicht nachvollziehbar», «macht wütend», lauten die Kommentare von Passanten, die «Tele M1» am Montag befragte.

Mittlerweile sind alle Weihwasserbehälter gereinigt. Die Pfarrei will sie bald wieder füllen. (mwa)

Meistgesehen

Artboard 1