Rothrist

Unbekannte versuchen Bankomaten aufzusprengen und flüchten – Polizei sucht Zeugen

Rothrist (AG): Unbekannte Täterschaft versuchte Bankomaten zu sprengen

Rothrist: Unbekannte Täterschaft versuchte Bankomaten zu sprengen

In der Nacht auf Donnerstag versuchte eine unbekannte Täterschaft den Bankomaten in Rothrist aufzusprengen. Das Vorhaben wurde jedoch von Drittpersonen beobachtet, worauf die Täterschaft flüchtete. Auskunftspersonen werden gesucht.

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Donnerstag in Rothrist. Kurz vor 03.30 Uhr meldete eine Drittperson, wonach sie zwei maskiere Personen beobachten würde, welche am Bankomaten hantieren würden.

Umgehend wurden mehrere Patrouillen der Kantons- sowie Regionalpolizei aufgeboten. Beim Eintreffen der ersten Patrouille war die Täterschaft nicht mehr vor Ort. Gemäss Auskunftsperson flüchteten diese mit einem Auto in allgemein Richtung Luzern.

Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Täterschaft mutmasslich versuchte, den freistehenden Bankomaten aufzusprengen. Zur Spurensicherung wurde das Forensische Institut Zürich aufgeboten. Zur Bergung des mutmasslichen Sprengsatzes musste die Neue Aarburgerstrasse kurzzeitig gesperrt werden.

Bezüglich der unbekannten Täterschaft fehlen jegliche Hinweise. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Personen, welche Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Zentralen Ermittlung in Aarau (Tel. 062 835 81 81) zu melden.

Aktuelle Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1