Walterswil

Verkehrs-Chaos nach LKW-Brand: Langer Rückstau bis in den Aargau

Der Führerstand des Sattelschleppers brannte komplett aus. Verletzt wurde niemand.

Der Führerstand des Sattelschleppers brannte komplett aus. Verletzt wurde niemand.

Am Donnerstag kam es bei Walterswil zu einem Brand eines Sattelmotorfahrzeuges. Rasch rückten Feuerwehr und Polizei an den Einsatzort auf der Autobahn A1 zwischen Oftringen und Kölliken aus. Der Brand führte rasch zu Rückstau und Verkehrsbehinderungen.

Am Donnerstagnachmittag ging bei der Kantonalen Notrufzentrale KNZ die Meldung über einen
Fahrzeugbrand auf der Autobahn A1 nach der Einfahrt Oftringen ein. Rasch rückten die Stützpunktfeuerwehr Zofingen sowie Patrouillen der Kantonspolizei vor Ort aus.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehr-Einsatzkräfte stellten diese fest, dass der Führerstand des auf dem Pannenstreifen abgestellten Sattelmotorfahrzeuges eines Aargauer Unternehmens bereits im Vollbrand stand.

..

Die Feuerwehr begann umgehend zu löschen. Personen wurden keine verletzt. In der Folge wurde eine Bergungsfirma sowie Fachpersonen des Nationalstrassen-Unterhaltsdienstes NSNW vor Ort aufgeboten. Die Bergungsarbeiten dauern noch an.

Es ist für den Feierabendverkehr mit weiteren Behinderungen und Zeitverlusten zu rechnen.
Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache eingeleitet.

Aktuelle Polizeibilder vom Juni 2019:

Meistgesehen

Artboard 1