Interaktive Karte

Zu viele Betten: Diese Aargauer Regionalspitäler stehen derzeit zur Debatte

Die Spitäler in Muri, Baden und Aarau (von links) sind Teil der Aargauer Spitalliste, zusammen mit 16 weiteren Häusern.

Die Spitäler in Muri, Baden und Aarau (von links) sind Teil der Aargauer Spitalliste, zusammen mit 16 weiteren Häusern.

Die Anzahl Spitäler im Kanton Aargau sei zu hoch, sagt Neo-Patientenschützerin Susanne Hochuli. Wir zeigen auf einer interaktiven Karte, von welchen Spitälern die Rede ist, wie viele Betten sie anbieten und wie viele Ärzte sie beschäftigen.

Susanne Hochuli hat mit ihrer Aussage im "Sonntagsblick" eine Spitaldebatte im Aargau ausgelöst. Bei Aargauer Politikern kommt Hochulis Aussage nicht gut an.

Das sind die gelisteten Aargauer Spitäler:

Was ist ein Listenspital?

Der Kanton Aargau kennt das System der Listenspitäler. Auf der Liste figurieren Kliniken, die mit einem Leistungsauftrag des Kantons ausgestattet sind – es sind deren 19. Lässt sich ein Aargauer Patient in einem Aargauer Listenspital behandeln, übernehmen der Krankenversicherer und der Kanton die Kosten.

Neben zwölf Spitälern im Aargau gehören auch sieben ausserkantonale Kliniken zur Aargauer Spitalliste. Es sind dies:

  • Universitätsspital Zürich
  • Universitätsspital Basel
  • Universitätsklinik Balgrist, Zürich
  • Klinik Lengg, Zürich
  • Schweizer Paraplegikerzentrum, Nottwil
  • Universitäts-Kinderspital beider Basel
  • Kinderspital Zürich

Meistgesehen

Artboard 1