Egliswil

2000 Module: «Rollstar»-Dach erhält grösste Solar-Anlage der Region

Die fertig fixierten Solardmodule auf den Sheddächern der «Rollstar».

Die fertig fixierten Solardmodule auf den Sheddächern der «Rollstar».

Die Photovoltaik-Anlage, die auf das Dach des Getriebespezialisten Rollstar in Egliswil montiert wurde, kostete fast eine Million Franken. Theoretisch könnte man mit der Anlage ein kleines Dorf versorgen.

Auf den Sheddächern des Maschinenbauunternehmens Rollstar AG in Egliswil hat die Alteno Solar AG aus Basel in den vergangenen Wochen eine Solarstrom-Anlage installiert und kürzlich in Betrieb genommen.

Gemäss Angaben der Betreiberin soll die mit 2000 Solar-Modulen bestückte und 950 000 Franken teure Anlage nun bei optimalem Wetter eine Spitzenleistung von 550 Kilowatt (kWp) liefern. Welche Strommenge das konkret bedeutet, erklärt Christoph Schings von der Alteno Solar AG so: «Wenn man den Verbrauch eines Einfamilienhauses mit etwa 3000 kWh im Jahr ansetzt, bedeutet das, dass man mit der Anlage ‹theoretisch› 160 Häuser oder anders gesagt ein kleines Dorf versorgen kann.»

Derzeit ist die Photovoltaik-Anlage in Egliswil das leistungsstärkste Solar-System in der Region. Es wird jedoch schon bald von einer noch grösseren Anlage abgelöst. Diese wird in Lenzburg installiert werden.

Die Betreiberin aus Basel engagiert sich seit Jahren im Bau und Betrieb von Solarstromanlagen sowie im Wärme- und Einsparcontracting. Den Platz zur Installation und Betrieb des Solarsystems auf den Sheddächern der Rollstar AG hat sie vom Unternehmen gepachtet. Der Strom wird vollumfänglich in das Netz der Technischen Betriebe Seon eingespeist.

Meistgesehen

Artboard 1