Lenzburg/A1

37-Jähriger verliert auf der Autobahn die Kontrolle über sein Auto – nach der Kollision ist er verletzt

Kollision auf der A1.

Kollision auf der A1.

Ein 37-jähriger Autofahrer verlor am Donnerstag auf der A1 die Kontrolle über sein Auto und verursachte einen Unfall.

Kurz vor 16 Uhr ging am Donnerstag bei der Polizei die Meldung ein, dass es auf der A1 in Fahrtrichtung Zürich, Nähe Ausfahrt Lenzburg zu einem Unfall gekommen sei. Eine Person sei verletzt und es brauche einen Krankenwagen. 

Ein 37-jähriger Schweizer verlor aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er überfuhr die Sperrfläche, gelangte wieder auf die Autobahn und kollidierte dann seitlich mit einem korrekt fahrenden Auto eines 48-jährigen Schweizers. Dies teilt die Kantonspolizei mit.

An beiden Autos entstand ein Sachschaden in der Höhe von 20'000 Franken.

Dem 37-Jährigen nahm die Kantonspolizei den Führerschein ab. Zur Klärung des Unfallherganges hat die Kantonspolizei Aargau ihre Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizeibilder vom Juli 2019:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1