Tennwil
Am See wird weiterhin gerockt

Die Rocknacht fand am Wochenende zum ersten Mal im beheizten Zelt statt. Das neue Konzept könnte die Veranstaltung retten.

Marina Bertoldi
Drucken
Rocknacht Tennwil
7 Bilder
Rocknacht Tennwil The New Roses aus Deutschland begeisterte am Samstag das Publikum.
Rocknacht Tennwil Gerockt wurde dieses Jahr in einem Zelt.
Rocknacht Tennwil The New Roses aus Deutschland begeisterte am Samstag das Publikum.
Rocknacht Tennwil The New Roses aus Deutschland begeisterte am Samstag das Publikum.
Rocknacht Tennwil Die Musiker von Stop Stop hatten auch neben der Bühne grossen Spass.
Rocknacht Tennwil The New Roses aus Deutschland begeisterte am Samstag das Publikum.

Rocknacht Tennwil

Marina Bertoldi

Das Wetter war super. Doch darauf konnten die Organisatoren der Tennwiler Rocknacht im Voraus nicht zählen. In den vergangenen Jahren hatte es während des Open-Air oft in Strömen geregnet. Die Folge: Viele Rock-Fans blieben zu Hause. Die Kassen leer. Deshalb fand das Festival dieses Jahr in einem Zelt statt.

Laut Thomas Leutwiler, Präsident des Organisationskomitees, ist die Veränderung gut angekommen. «Das Echo der Besucher war sehr positiv.» Den Rockern habe gefallen, dass sie die Lieblingsband von jedem Winkel her gut sehen konnten. Die Veranstalter ziehen aus dem Zelt ausserdem einen finanziellen Vorteil: «Die Bar ist jetzt viel näher bei der Bühne. Die Leute können nun auch während des Konzertes ein Bier kaufen. Dadurch wird mehr konsumiert», sagt Thomas Leutwiler.

Nebst der neuen Lokalität erwartete die Gäste Rockmusik aus ganz Europa. Bands wie «Ammunition», «The New Roses», «Dominant Seventh», «Stop Stop» und «Threat of Denial» verwandelten den Hang oberhalb des Hallwilersees einmal mehr in ein Rocker-Paradies. Auch altbekannte Musiker waren dabei. «Final Story» sind dieses Jahr nach Tennwil zurückgekehrt. 2012 bot die Rocknacht den inzwischen schweizweit auftretenden Musikern zum ersten Mal eine Bühne.

Beendet hat das Festival «Primal Fear». Die Metalband aus Deutschland ist europaweit bekannt. «Es ist toll, dass eine solche Band in unser kleines Dorf kommt», sagt Thomas Leutwiler. Für ihn ist der spektakuläre Abschluss ein gutes Omen für das kommende Jubiläumsjahr. «Ich bin überzeugt, dass es eine Rocknacht geben wird. – Mit grosser Wahrscheinlichkeit im Zelt.»

Aktuelle Nachrichten