Niederlenz

Dem Ortskern den Dorfcharakter bewahren – eine Häuserschlucht wird es nicht geben

Restaurant Sonne in Niederlenz.

Restaurant Sonne in Niederlenz.

Damit die Gemeinde um 1400 Personen wachsen kann, braucht es einen detaillierten Plan. Dieser sogenannte Masterplan liegt nun vor und zeigt Entwicklungsszenarien auf.

Die Gemeinde Niederlenz rechnet in den kommenden zwei Jahrzehnten mit einem Wachstum auf bis zu 6200 Einwohner. Heute sind es rund 4800 Personen.

Die Revision der Bau- und Nutzungsordnung (BNO), welche diesem Wachstum Rechnung trägt, zieht sich hin. Um die Entwicklung im Dorfkern nicht zu gefährden, hat der Gemeinderat im letzten Jahr über das Gebiet östlich der Kantonsstrasse von der Rössligasse bis zum Stierenweg eine Planungszone verhängt und mit einem Masterplan mögliche Zukunftsszenarien erarbeitet. Der Plan liegt nun im Entwurf vor. Dabei wurde festgelegt, dass sich künftige Bauten in ihrer Erscheinung, im Ausmass und in Proportionen nach der herkömmlichen Bauweise im Ortskern zu richten haben.

Entwicklung ist anspruchsvoll

«Wir wollen keine Häuserschlucht im Dorfkern, sondern eine zeitgemässe Mischnutzung, ohne dass dabei das charakteristische Dorfbild verloren geht», sagt der für Raumplanung und Bau zuständige Gemeinderat Anton Grob. Die Entwicklung im besagten Perimeter gestalte sich jedoch anspruchsvoll. «Mit der Verbreiterung der Strasse und dem Bau des Trottoirs sind die Häuser mittlerweile sehr nahe an die Kantonsstrasse gerückt. Die gesetzlich vorgegeben Grenzabstände sind nicht mehr gegeben. Müssen die bis zu 200 Jahre alten Häuser ersetzt werden, stehen die Bauherren vor grossen Herausforderungen», so Grob.

In diesem Gebiet sollen die Wohnungen entstehen.

In diesem Gebiet sollen die Wohnungen entstehen.

In den vergangenen Monaten hat der Gemeinderat Gespräche mit den Grundeigentümern geführt und sondiert, ob bei Liegenschaftsnachbarn allenfalls Interesse an einem gemeinsamen Vorgehen besteht. Dem sei jedoch nicht so, erklärt Anton Grob. Der grösste Landbesitzer in diesem Gebiet ist die Ortsbürgergemeinde Niederlenz.

Nun wird der Masterplan dem Volk zur Vernehmlassung vorgelegt. In den kommenden Tagen wird das Dokument auf der Website der Gemeinde Niederlenz aufgeschaltet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1