Niederlenz
Der Musikunterricht wird teurer

An der Gemeindeversammlung wurden sämtliche Traktanden gutgeheissen. Wer ein Instrument lernen will, bezahlt künftig mehr. Bewilligt wurde auch die Kreditabrechnung über die Sanierung des Sportanlage Altfeld.

Drucken
Teilen
Schild am Ortseingang von Niederlenz.

Schild am Ortseingang von Niederlenz.

Peter Siegrist-Bild und Text

Die Änderungen des Musikschul-Reglements sind genehmigt worden. Ein Antrag auf Beibehaltung der Kostenreduktion gemäss heutigem Reglement beim Frühunterricht und Zweitinstrument ist abgelehnt worden. Die 98 Anwesenden von 2622 Stimmberechtigten sprachen zudem 158 000 Franken für die Bodensanierung beim ehemaligen Kugelfang der Schiessanlage Schürz/Altfeld und 950000 Franken für Kanalisationssanierung alte Lenzburgerstrasse.

Gutgeheissen wurden ebenfalls die Jahresrechnung 2015 mit einem Überschuss von 1,365 Mio. Franken. Vier von fünf Kreditabrechnung wurden «durchgewunken». Die Kreditabrechnung für Sanierung/Erweiterung der Sportanlage Altfeld über 2,4 Mio. Franken, welche eine Kreditüberschreitung aufweist, gab zu diskutieren. Diese Abrechnung wurde schlussendlich auch genehmigt.