Hendschiken
Die Eichhofstrasse kann ab Herbst saniert werden

Die Hendschiker Stimmberechtigten haben den 1,21-Millionen-Kredit an der Urne gutgeheissen. Hätte die Abstimmung an einer Gemeindeversammlung stattgefunden, hätte es wohl einiges zu Reden gegeben.

Katja Schlegel
Merken
Drucken
Teilen
Hendschiken hat an der Urne über die Geschäfte von zwei Gemeindeversammlungen abgestimmt.

Hendschiken hat an der Urne über die Geschäfte von zwei Gemeindeversammlungen abgestimmt.

Peter Siegrist-Bild und Text

Die Hendschiker Stimmberechtigten haben gestern an der Urne über die Geschäfte von zwei abgesagten Gemeindeversammlungen entschieden. Es wären wohl Gemeindeversammlungen mit einigem Gesprächsbedarf geworden, schaut man sich die Resultate an.

Der Verpflichtungskredit von rund 1,12 Millionen Franken für die Sanierung der Eichhofstrasse und der Werkleitungen wurde mit 119 zu 66 Stimmen angenommen, das entspricht einem Ja-Stimmenanteil von rund 64 Prozent. Nach diesem Entscheid wird die Eichhofstrasse nun voraussichtlich ab Herbst 2021 in zwei Etappen saniert.

Auch einige Nein-Stimmen zum Budget

Ebenfalls zahlreiche Nein-Stimmen wurden für das Budget 2021 eingelegt, das mit unverändertem Steuerfuss von 125 Prozent einen Verlust von 170 000 Franken ausweist. Das Budget wurde mit 77 Prozent (143 zu 42 Stimmen) angenommen.

Mit 95 Prozent (175 zu 10 Stimmen) deutlich fiel das Ergebnis zur Rechnung 2019 aus. Diese hat mit einem Gewinn von 292000 Franken abgeschlossen; budgetiert worden war ein Verlust von 345000 Franken. Die Stimmbeteiligung lag mit knapp 22 Prozent tief.