Beinwil am See

Die Gemeinde testet ein neues «Gwärbi»-Konzept

OK-Präsident Reto Grütter und Michael Galli bei den letzten Vorbereitungen.

OK-Präsident Reto Grütter und Michael Galli bei den letzten Vorbereitungen.

Die Gewerbeausstellung geht neue Wege und lockt mit einem Programm im ganzen Dorf.

Am Samstag führt der Gewerbeverband Beinwil am See/Birrwil zum ersten Mal ein Gewerbekarussell durch. Es löst die klassische Gewerbeausstellung ab, die vor vier Jahren das letzte Mal stattfand. «Die Kosten waren mit etwa 125'000 Franken enorm», erklärt OK-Präsident Reto Grütter.

Als die letzte Gewerbeausstellung nur mit mehreren Wochen Ferieneinsatz des fünfköpfigen Organisationskomitees und einigem Wetterglück eine Nullrunde erreichte, sei klar geworden, dass etwas anderes her müsse. «Um einen Verlust kamen wir nur deshalb herum, weil wir dank warmem Wetter die Heizung nicht einschalten mussten», sagt Grütter. Ausserdem konnte der Gewerbeverband die Ausstellerplätze nur noch mithilfe von auswärtigen Unternehmen füllen.

Tag der offenen Tür

«So entstand bei uns die Idee eines Tags der offenen Tür bei den Unternehmen im Dorf», erklärt Grütter. So fielen auf einen Schlag Kosten von gegen 80 000 Franken weg: Geld für die Hallenmiete, den Stand- und Zeltaufbau, die dazu nötigen Helfer.

Dem Entscheid zuträglich war auch der Umstand, dass an der dreitägigen Gewerbeausstellung jeden Tag dieselben Besucher aufgetaucht seien, führt Grütter aus. «Die Gewerbeausstellung war im Endeffekt ein Dorffest. Und das ist nicht die Idee einer Gwärbi. Wir fragten uns, ob es wirklich die Aufgabe des Gewerbevereins ist, ein Dorffest zu organisieren.»

Herausgekommen ist ein Kompromiss, denn so ganz will das Organisationskomitee dann natürlich doch nicht auf den Festcharakter verzichten. Der an Gewerbeausstellungen übliche Ausstellerabend, an dem die teilnehmenden Unternehmen unter sich bleiben, wird ersetzt durch ein Essen am Vorabend. An diesem treffen sich 120 Aussteller und Helfer im geschlossenen Rahmen zu einem Feierabendbier. Und für alle folgt am Ende des Gewerbekarussells am Samstagabend ein grosses Fest in der Lagerhalle der Spiegelfabrik Haerry & Frey.

Unter den Helfern werden auch Leute der Reinacher Wyna Expo sein. «Seit der letzten Gewerbeausstellung in Beinwil am See helfen wir uns gegenseitig aus. So hilft uns die Wyna Expo am Samstag im Barbetrieb und wir werden bei der nächsten Wyna Expo ebenfalls mit anpacken», erklärt Reto Grütter die Kooperation.

Vielseitiges Programm

Insgesamt werden am ersten Gewerbekarussell nun 45 Unternehmen im ganzen Dorf teilnehmen, davon sind 40 aus Beinwil am See und fünf weitere aus der nahen Umgebung. Tagsüber verkehren zwei Cabriolet-Kleinbusse und ein Messebähnchen im Shuttlebetrieb zwischen den insgesamt sieben Veranstaltungsorten.

Dort warten zwei Hüpfburgen, eine Festwirtschaft mit Barbetrieb, die Band «The Ringos» und die Musikgesellschaft Beinwil. Für sie ist der Auftritt in zweifacher Hinsicht ein besonderer, denn er ist Teil eines orchestrierten Auftretens von 50 Musikgesellschaften im ganzen Kanton.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1