Dürrenäsch
Senkrechtstarter Josef Willi: Aus dem Stand SVP-Gemeindeammann

In Dürrenäsch wurde der Neue Josef Willi als Ammann gewählt. Die neu Gewählten Josef Willi und Simone Bertschi machten am meisten Stimmen.

Flurina Dünki
Merken
Drucken
Teilen
Josef Willi ist in Dürrenäsch zum Gemeindeammann gewählt worden.

Josef Willi ist in Dürrenäsch zum Gemeindeammann gewählt worden.

Chris Iseli / LZB

Dürrenäsch hat wieder einen Ammann. Josef Willi (52, SVP), der zum ersten Mal als Gemeinderat und gleich als Ammann kandidierte, erhielt stolze 312 Stimmen (absolutes Mehr: 215 Stimmen, 914 Stimmberechtigte). Er ersetzt per sofort Andrea Kuzma, die Ende Februar aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war.

Willi, der im St. Gallischen aufgewachsen ist, wohnt seit 16 Jahren in Dürrenäsch und führt in Urdorf ZH seine eigene Firma für Innenausbau von Akustikdecken mit 20 Angestellten. Im Rahmen seiner Kandidatur sagte er gegenüber der AZ, er stehe «gerne vorne».

Ebenfalls am Sonntag stattgefunden haben in Dürrenäsch die Gesamterneuerungswahlen mit einer Stimmbeteiligung von 52,7 Prozent. Josef Willi wurde im Rahmen derer ebenfalls zum Ammann gewählt, das heisst, er wird auch für die nächste Amtsperiode 2022/25 Gemeindepräsident bleiben. Als Gemeinderat erhielt er mit 376 Stimmen das zweitbeste Resultat hinter der ebenfalls neuen Simone Bertschi (37, parteilos), die es auf 389 Stimmen brachte.

Alle Bisherigen sind gewählt

Neben Bertschi wurden auch die Bisherigen Werner Schlapbach (70, SVP) mit 312 Stimmen, Thomas Sauder (44, FDP) mit 363 Stimmen und Veronika Merz (45, SVP) mit 350 Stimmen gewählt. Nicht gewählt wurde der neukandidierende Andreas Bürgi (42, parteilos) – er lag mit seinen 266 Stimmen hinter den anderen zurück. Das absolute Mehr von 212 Stimmen hätte er erreicht gehabt. Veronika Merz wurde mit 285 Stimmen (absolutes Mehr: 204) zur Frau Vizeammann gewählt. Interessantes Detail: Die nicht kandidierenden Simone Bertschi und Thomas Sauder wurden 38 beziehungsweise 47 Mal als Vize auf den Wahlzetteln geschrieben.