50 Jahre Frauenstimmrecht
Bäuerin Lotti Baumann: «Ein kleiner Funke kann grosse Feuer entfachen»

Im Rahmen ihrer Serie zu 50 Jahren Frauenstimmrecht hat die Aargauer Zeitung mit Lotti Baumann, Bäuerin aus Beinwil am See, gesprochen.

Drucken
Teilen
Lotti Baumann war noch nicht geboren, als das Frauenstimmrecht eingeführt wurde.

Lotti Baumann war noch nicht geboren, als das Frauenstimmrecht eingeführt wurde.

Iris Krebs

2021 ist ein Frauenjahr: Vor 50 Jahren wurde das Frauenstimmrecht eingeführt und im Aargau vor 100 Jahren die Frauen- zen­trale gegründet. Aus diesem Anlass erscheint unter dem Titel «Frauenstimmen» dieses Jahr jeden Montag ein Interview mit einer Frau aus dem Aargau.

Wer sind Sie?

Ich bin Lotti Baumann, Jahrgang 1974, von Beruf Bäuerin und Mutter von vier Kindern.

Was ist Ihnen im Leben wichtig?

Ich setze mich dafür ein, dass Bäuerinnen nicht in erster Linie zum Wohle des Betriebs und der Familie arbeiten und oft auch schweigen. Nur wenn Bäuerinnen ihre eigenen Werte leben und sich für ihre Rechte einsetzen, kann sich die Landwirtschaft insgesamt ändern. Ich setze mich dafür ein, dass Haus-und Familienarbeit genauso emanzipiert ist wie jede andere bezahlte Arbeit auch.

Was haben Sie im Jahr 1971 gemacht?

Ungeduldig auf einer Wolke gewartet, bis die Zeit reif war, das Stimmrecht schon bei meiner Geburt im Jahr 1974 als Geburtsrecht zu bekommen.

Was bedeutet Ihnen Chancengleichheit?

Wir müssen aufhören zu werten. Jeder und jede soll ihr Leben leben dürfen, wie er oder sie es sich vorstellt.

Wovon träumen Sie?

Dass Frauen, die sich einsetzen, diskutieren und ihre Meinung durchsetzen, nicht als «schwierig» empfunden werden.

Auf was sind Sie stolz?

Auf jede Angst, die ich überwunden habe (vor Leuten reden, Autobahn fahren, alleine irgendwohin gehen, Verantwortung übernehmen, und natürlich: meine Kinder)

Was ist Ihr Wunsch für die Zukunft?

Dass die Gesellschaft offen wird für alle Formen des Lebens, ohne zu werten. Dass wir jedem Menschen zutrauen, Verantwortung für sich zu übernehmen. Wenn jeder für sich selber schaut, ist für alle gesorgt.

Was ist Ihr Leitsatz im Leben?

Ein kleiner Funke kann grosse Feuer entfachen.

Aktuelle Nachrichten