Brunegg
Ein Paradies für Woodstock-Fans: Der Musikflohmarkt in der Vianco-Arena

In Brunegg schlugen die Herzen von Musik-Fans höher. Schliesslich gab es verschiedenste Instrumente und eine Menge Platten zu kaufen.

Peter Weingartner
Drucken
Teilen
Das regnerische Wetter war perfekt, um sich stundenlang durch den Flohmarkt zu wühlen.

Das regnerische Wetter war perfekt, um sich stundenlang durch den Flohmarkt zu wühlen.

Peter Weingartner

Flohmarktwetter: In der Vianco-Arena in Brunegg konnte sich am Sonntag trefflich verweilen, wer mit Musik in Instrumenten- oder Konservenform etwas am Hut hat. Da jaulte in ein paar Takten eine elektrische Gitarre auf, und aus der oberen Ecke schlug einer eine afrikanische Trommel.

Ein Paradies für Musiker und Musikkonsumenten. Man konnte die Instrumente ausprobieren, auch Akkordeons, Flöten und andere Blasinstrumente ergänzten das etwas gitarrenlastige «Sortiment».

In der Vianco-Arena waren Schnäppchenjäger auf der Pirsch. Auffallend viele, die in Zeiten von Woodstock schon selbstständig das WC besteigen konnten, durchforsteten die Plattenkisten. Vinyl! Massenware und Raritäten. Letztere zielten auf Sammler. Oder eher umgekehrt. Auch Singles waren zu haben.

«Lady Madonna» von den Beatles war da ein Schnäppchen, ein Fünfliber. Wer eine 45er-Scheibe von den «Kinks» aus den 60ern erwerben wollte, erhielt auf eine 50er-Note nicht mehr viel Rückgeld. Andererseits: Ein Hobby darf ja auch etwas kosten, und so viele Musikalien an einem Haufen trifft man selten. Zudem: Auch bloss schauen ist erlaubt.

Heidi Wöhrle, 34, Olten: «Vielleicht finde ich noch ein paar Perkussions-Schnäppchen, wer weiss, ich lasse mich überraschen», lacht Heidi Wöhrle. Die Schlagzeugerin der Oberaargauer Band «Rocky Bones», einer Country-Blues-Rock-Coverband, hat bereits Schlagzeugfelle erstanden und eben ein Paar neue Schlagzeugstöcke.
6 Bilder
Oszkar Palinkas, 17, Birr: «Ich will anfangen, Gitarre zu spielen», sagt Oszkar Palinkas. Zuerst für sich, dann «mal sehen, vielleicht mit Kollegen». «Diese da habe ich gekauft, weil ich Linkshänder bin», erklärt er. 190 Franken hat Oszkar dafür hingeblättert. Und jetzt? «Vielleicht finde ich noch einen günstigen Verstärker», sagt er.
Thomas Hohl, 28, Sirnach: Zum ersten Mal in der Vianco-Arena ist Thomas Hohl. «Ich habe hier drei Effekte für Gitarre gefunden und einen Stereokompressor», sagt er. Diese Sachen braucht er, um am Computer Musik zu produzieren: «Ich mache das leidenschaftlich gerne.» Der Computer ist seine Musikwelt: «Ich spiele gar kein Instrument.»
Paul Binet, 20, Basel: Bereits zum zweiten Mal in Brun-egg ist Paul Binet zusammen mit seinen Bandkollegen. Sie bilden die Gruppe «Tête Frisée». «Ich hab Monitoren für den Mix-Output gekauft», sagt er, «und das hier ist das Kabel dazu.» Aha. Und gratis dazu gabs eine Lampe fürs Studio. «Nun suche ich noch ein kürzeres Kabel.»
Dimitri Vögeli, 21, Balsthal SO: «Einen Plattenspieler habe ich schon reserviert und bezahlt», sagt Dimitri Vögeli. Und jetzt die Vinyl-Platten. «Ich habe mich beraten lassen, brauche die Platten, um Teile daraus zu nehmen und etwas Neues daraus zu machen», sagt er. Vom Plattenspieler auf den Computer. Der Hip-Hop-Musiker sucht «gute Klangbilder».
Midya Mirzal, 38, Baden: Eine klassische Gitarre für Maya, die Freundin ihrer Tochter Zin (Mitte), hat Midya Mirzal schon gekauft. Zin hat bereits eine. «Die beiden Kinder sind überglücklich, dass nun beide eine Gitarre besitzen. Wir haben auch noch zwei Fussständer gekauft und für 10 Franken diesen Notenständer», sagt sie.

Heidi Wöhrle, 34, Olten: «Vielleicht finde ich noch ein paar Perkussions-Schnäppchen, wer weiss, ich lasse mich überraschen», lacht Heidi Wöhrle. Die Schlagzeugerin der Oberaargauer Band «Rocky Bones», einer Country-Blues-Rock-Coverband, hat bereits Schlagzeugfelle erstanden und eben ein Paar neue Schlagzeugstöcke.

Aargauer Zeitung

Aktuelle Nachrichten