Hallwil
Baugesuch in Hallwil: Neues Gewerbehaus soll 10 Millionen Franken kosten

Ein Drittel des geplanten Gebäudes ist bereits vermietet – für Einstellboxen, Abstellplätze und eine Waschanlage.

Florian Wicki
Drucken
Teilen
Die Visualisierung zeigt das geplante Gewerbehaus beim Hallwiler Ortseingang.

Die Visualisierung zeigt das geplante Gewerbehaus beim Hallwiler Ortseingang.

Zvg

Auf der Wiese beim Hallwiler Dorfeingang aus Richtung Seon stehen bereits die Bauprofile und prophezeien Grosses: Auf 6502 Quadratmetern soll hier am Dürrenäscherweg ein Gewerbehaus gebaut werden. Das Baugesuch wurde am Freitag auf der Gemeindeverwaltung Hallwil aufgelegt und kann nun dort bis am 26. Juli eingesehen werden.

Bauherrin und Planerin ist die Generalunternehmerin Meinrad Müller Architektur und Bauleitung AG aus Lenzburg. Die Seener Firma Hauri Projekte AG übernimmt das rund 10,4 Millionen Franken teure Gebäude nach der Fertigstellung und tritt auch als Vermieterin auf.

Waschanlage für Autos und Wohnmobile

Das Gebäude soll stattliche 96 Meter lang und 29,5 Meter breit werden, also ungefähr so lang wie ein Fussballfeld und etwa halb so breit. Im Kellergeschoss wird eine Tiefgarage mit entweder 43 Parkfeldern für Wohnmobile und zwei Parkfeldern für Personenwagen oder 17 Parkfeldern für Wohnmobile und 50 Parkfeldern für Personenwagen gebaut.

Im Erdgeschoss sollen drei Gewerberäume und eine Waschanlage für Autos und Wohnmobile mit Waschplätzen sowie Staubsaugerplätzen entstehen. Der 1. Stock steht als Lagerfläche, das Attikageschoss als Büro- oder Gewerbefläche zur Vermietung. Auf das Dach des Gebäudes sollen eine Fotovoltaikanlage sowie diverse Lüftungsanlagen kommen, geheizt wird das Haus mit einer Erdsondenwärmepumpe.

Mieter mit grossen Fahrzeugen gesucht

Etwa ein Drittel des ohne Attikageschoss elf Meter hohen Gebäudes ist bereits vermietet an die Dürrenäscher Firma Stalder Rent AG. Das Unternehmen bietet Lagerboxen, Einstellplätze, Aussenabstellplätze und Garagen an. Der Rest ist noch frei, etwa für Produktionsfirmen oder sonstige kleine Unternehmen, die auf grosse Fahrzeugtore angewiesen sind.

Aktuelle Nachrichten