Holderbank
Schulhausneubau schreitet voran

In einem Jahr soll das neue Schulhaus bezugsbereit sein. Die Gemeinde hat auch lange genug darauf gewartet.

Drucken
Teilen
Der Neubau ist bereits weit fortgeschritten, wie diese Aufnahme von gestern Freitag zeigt.

Der Neubau ist bereits weit fortgeschritten, wie diese Aufnahme von gestern Freitag zeigt.

Der Kran steht noch, doch die Betonarbeiten sollten plangemäss bald vollendet sein: Der Neubau der Primarschule Holderbank geht Ende September in die nächste Phase, dann sollen nämlich die Holzarbeiten beginnen.

In einem Jahr soll der Neubau vollendet sein, der Bezugstermin wurde auf den 11. August gesetzt; dann verfügt die Gemeinde Holderbank über ein brandneues Schulhaus mit zehn Klassenzimmern, dazugehörigen Gruppenräumen, einer Einfachturnhalle sowie einem Mehrzweckraum mit Küche. Das Ganze kostet die Gemeinde rund 15,35 Millionen Franken, der Baukredit dafür wurde an der Sommergmeind vergangenen Jahres bewilligt.

Doch der Zank um das neue Schulhaus fing schon viel früher an: Bereits 2013 fiel der Standortentscheid für das Projekt, welches aber erst noch 2017 vor dem Bundesgericht gegen Einsprachen verteidigt werden musste, bevor vergangenen Januar endlich die Bagger auffahren konnten. (wif)

Aktuelle Nachrichten